AUFWIND FÜR DIE ELEKTROMOBILITÄT IN CHINA – Nio präsentiert den neuen Elektro-Van ES8

Gerade, als zu Jahresende der Startschuss für die Serienproduktion des neuen Elektro-Vans ES8 des Start-Ups Nio fiel, kündigte die Stadtregierung Peking…

Gerade, als zu Jahresende der Startschuss für die Serienproduktion des neuen Elektro-Vans ES8 des Start-Ups Nio fiel, kündigte die Stadtregierung Peking weitere Maßnahmen an, um Zulassungen für Benzinautos weiter einzuschränken. Stattdessen soll der Anteil der Elektroautos unter den 5,9 Millionen Fahrzeugen, die mittlerweile durch Pekings Straßen fahren, weiter erhöht werden. Statt 150.000 Nummernschildern sollen ab sofort nur noch 100.000 durch Losentscheid vergeben werden. NEV (Neue Energiefahrzeuge), bilden mit 60.000 Neuzulassungen erstmals die Mehrheit. Nur noch 40.000 werden an Verbrenner vergeben. Bei der Einführung des Lossystems 2011 wurden noch 200.000 Nummerntafeln pro Jahr verlost. 90.000 waren es zuletzt nur noch für Benziner. Damit stehen die Chancen für die Bewohner Pekings, eine Nummerntafel zu erhalten, nun nur noch bei 1 zu 865.

Dieser Beschluss kam den NEV-Anbietern, wie auch Nio, sehr zugute. Für den Werbeauftritt des neuen Sportwagen EP9 wurde nicht gespart. In einer Glasvitrine stand das Modell unter dem Schriftzug „Frohe Weihnacht“ in Pekings Zentrum, nur 100 Meter entfernt von dem neuen „Nio-Haus“, welches das Start-Up zur Kundenbetreuung einweihte. Dass sich die Miete für dieses Gebäude in Höhe von jährlich 5 Millionen Euro rechnen wird, darauf vertraut Nio-Gründer William Li. Denn vom Durchbruch der Elektromobilität und dem Unternehmenserfolg ist er zutiefst überzeugt. Über 10.000 Fahrzeuge des Modells ES8 sind bereits vorbestellt, wie er im Zuge der Launch-Show verkündet.

Mit seinen 635 PS und einer Beschleunigung auf 100 km/h in nur 4,4 Sekunden hat der digitalisierte E-Van Einiges zu bieten. Die Reichweite der 600-Kilo-Akkus liege bei einem Tempo von 60 km/h bei 500 Kilometern oder einer Strecke von 355 Kilometern bei gewöhnlichen Autofahrten. Nomi, ein kleiner Roboter, der am Armaturenbrett befestigt ist, ist in der Lage, eine Vielzahl unterschiedlicher Funktionen künstlicher Intelligenz zu steuern, um im Wageninnenraum größtmöglichen Komfort zu gewährleisten. Zielgruppe für den 448.000 teuren ES8 ist die obere Mittelschicht. Durch staatliche Subventionen vergünstigt sich der Preis allerdings um rund 16 Prozent auf 375.000 Yuan, was umgerechnet 48.200 Euro entspricht.

Das Besondere an dem neuen Elektro-Van ist das Leasing-Konzept, das für die Batterien zum Tragen kommt. Diese sind ohne großen Aufwand austauschbar und ab 2018 mit sämtlichen der 42.000 staatlichen Ladestationen kompatibel. Hierfür plant Nio, eigene Batteriestationen zu errichten, an denen die Akkus in nur 3 Minuten durch neue ausgetauscht werden können. Bis zum Jahr 2020 wird die Errichtung von 1.200 solcher Wechselstationen angestrebt. Zusätzlich sollen 1.100 mobile Ladefahrzeuge auf den Straßen unterwegs sein, um leere Batterien in nur zehn Minuten für eine Reichweite von 100 Kilometern aufzuladen. Zusätzlichen Komfort sollen den Nio-Kunden Serviceverträge bieten, die auf Wunsch die Abholung zum Laden und anschließende Retournierung des Wagens an den Kunden beinhalten.

Ein ähnliches Konzept hat in Österreich bereits vergangenes Jahr das Start-Up INSTADRIVE ins Leben gerufen:

INSTADRIVE ist ein Dienstleistungsunternehmen, das seinen Kunden ein Sorglos-Paket zur Anschaffung von Elektroautos zur Verfügung stellt. Dieses inkludiert neben einer markenübergreifenden Beratung auch die Finanzierung, Versicherung, Wartung, Jahresüberprüfung §57a, und die Förderungsabwicklung, sowie die Unterstützung bei der Installierung einer Heimladestation. All diese Leistungen sind durch eine niedrige monatliche Rate abgedeckt. Dadurch wird sichergestellt, dass sich die Kunden nicht um den Verkauf und den schwer abschätzbaren Restwert des Fahrzeuges Sorgen machen müssen, gleichzeitig aber ihr eigenes Neufahrzeug individuell konfigurieren und für die gesamte Vertragslaufzeit von 1 bis 5 Jahren nutzen können. Zudem werden hier, im Gegensatz zu traditionellen Händlern, markenübergreifend alle Elektroautos angeboten. Die Beratung erfolgt dabei durch Spezialisten, die über langjährige Erfahrung im Bereich der Elektromobilität verfügen. Ein Schwerpunkt liegt in der Betreuung der Kunden vor und während der gesamten Vertragslaufzeit im INSTADRIVE Elektromobilitätszentrum, in den INSTADRIVE Online Kanälen und durch die INSTADRIVE Elektromobilitäts-Hotline. Auf diese Weise schafft INSTADRIVE für Kunden Sicherheit für einen risikolosen Einstieg in die Elektromobilität und unterstützt dabei die notwendige Wende hin zu umweltfreundlicherer Mobilität. www.insta-drive.com

„Wir wollen die Welt ein wenig besser verlassen, als wir sie vorgefunden haben.“ 

Robert Baden-Powell, Gründer der Pfadfinder

Die INSTADRIVE-Gründer haben während ihrer langjährigen Auslandsaufenthalte die gesundheitsschädigenden Auswirkungen extremer, verkehrsbedingter Lärmbelastung und Luftverschmutzung am eigenen Körper erfahren. Die Sorge um die Gesundheit ihrer Kinder regte sie schließlich dazu an, nach Möglichkeiten zur Förderung umweltfreundlicher Mobilität zu suchen. Mit der Gründung von INSTADRIVE haben sie sich zum Ziel gesetzt, den Automobilvertrieb zu revolutionieren und Elektromobilität für Private und Unternehmen einfach und leistbar zu machen.

#elektroauto #co2frei #electriccar #ecar #eAuto #drehmoment_ohne_ende #emobility #ecarsharing #goelectric #goingelectric #electrify #automiete #autoleasing #zukunft_der_mobilität #elektroauto_all_inclusive #zeroemission #emissionsfrei #get_your_car #autotest

Jetzt gleich losfahren

Aus unserem Fuhrpark auswählen, sein Lieblingsauto konfigurieren und schon in ein paar wenigen Wochen mit seinem eigenen E-Auto losfahren!