Elektroauto Neuheiten bis 2023 – BMW, JAGUAR, AUDI & RENAULT

In diesem Blogeintrag stellen wir exklusiv für euch monatlich Elektroauto Neuheiten bis 2023 von 4 Herstellern im Detail vor. Dieses Mal wird BMW, JAGUAR…

In diesem Blogeintrag stellen wir exklusiv für euch monatlich Elektroauto Neuheiten bis 2023 von 4 Herstellern im Detail vor. Dieses Mal wird BMW, JAGUAR, AUDI und RENAULT näher unter die Lupe genommen.

Einen Gesamtüberblick über alle Marken und Modelle haben wir euch in folgendem Video zusammengestellt:

BMW:  

iX3: Im Frühjahr/ Anfang Sommer 2021 sollen die ersten BMW iX3 ausgeliefert werden.

i4: Der langersehnte BMW i4 wird voraussichtlich noch Ende diesen Jahres ausgeliefert werden, da die Produktion angeblich auf Herbst 2021 vorverlegt werden soll.

iX: BMW stellt sein neues Elektro-Flaggschiff iX vor: Die neuesten Bilder zeigen zwar noch einen Prototypen, aber dieser soll bereits so gut wie serienreif sein und bereits Ende November 2021 zu den Händlern rollen. Die Länge und Breite des iX soll gleich wie beim X5 sein und die Höhe des X6 haben, also eher flach gehalten. Die Reifen werden auf 22 Zöllern montiert, wie beim X7.  

Das SUV soll ca. 5 Meter lang sein, 1.7 Meter hoch und 2.500 kg schwer sein. Der Sprint von 0-100 km/h soll in unter 5 Sekunden erfolgen (Allrad-Antrieb + über 500 PS). Mit einer voll geladenen Batterie soll der BMW 600 km Reichweite haben und im Durchschnitt unter 21 kWh/ 100 km verbrauchen. Der Preis wird um die 100.000 Euro betragen.

i3 Sedan: 2022 soll der i3 etwas sportlicher werden und eine CoupeForm erhalten. Den ersten Bildern nach zu urteilen wird dieser ziemlich cool aussehen. 

iX1: 2023 Ein kleines E-SUV auf Basis des X1, sehr wahrscheinlich iX1 genannt, soll Ende 2022/ Anfang 2023 auf den Markt kommen. Dieses Modell soll dann auch den i3 ersetzen, der bekanntlich bis 2024 gebaut werden soll.  

iX2: 2023 ist der neue X2 geplant, auch mit Verbrennungsmotor, daher wird stark davon ausgegangen, dass auch ein rein elektrischer iX2 auf den Markt kommt. Dies wurde aber noch nicht offiziell bestätigt.  

JAGUAR:  

XJ: Kommt Anfang 2022 mit 480 km Reichweite auf den Markt!! 

Der Innovationsträger und das Flaggschiff XJ kommt nun erstmals auch mit Elektroantrieb, um Audi, Porsche, Mercedes, sowie Tesla Konkurrenz machen zu können.

Jaguar ab 2025 rein elektrisch 

„Reimagine“, wörtlich übersetzt „neu gedacht“ lautet das Motto des neues CEO’s von Jaguar und dieser will ab 2025 nur noch rein elektrische Modelle bauen lassen. Für alle Modelle von Jaguar und Land Rover soll es bis 2023 eine elektrische Variante geben, obwohl der erste Land Rover erst 2024 zum Verkauf angeboten werden soll. 2025 sollen 100 % der Jaguar Einnahmen und 60 % der Einnahmen von Land Rover auf rein elektrische Modelle entfallen.

Bei Jaguar wird es abgesehen von einem voll elektrischen XJ, auch einen J-Pace geben, welcher dem X7/ iX von BMW Konkurrenz machen soll. Die MLA-Platform wird hierfür zum Einsatz kommen, so wie beim zukünftigen I-Pace, F- und E-Pace.

Außerdem soll ein kleineres und kompakteres Elektrofahrzeug von Jaguar in Zukunft auf die Straßen kommen. Der XE und XF sind bislang noch nicht in Planung.

Bei den Baureihen von Range Rover (Evoque und Velar), Discovery und Defender werden in Zukunft fast alle Modelle mit Elektroantrieb angeboten werden.

Außerdem soll noch ein mittelgroßes SUV gebaut werden, zwischen Velar und Evoque.

 

AUDI:  

Bei den Ingolstädtern gibt es auch einige Neuigkeiten.

Der Audi e-tron GT (RS) kommt Mitte 2021, der Sportback im Jahr 2022. 

Natürlich steht derzeit der Audi e-tron GT im Mittelpunkt, da dieser erst Anfang Februar präsentiert wurde. Nach dem Produktionsstart Ende 2020 haben die Ingolstädter im Februar 2021 das Serienmodell des Audi e-tron GT gezeigt.  

Der Audi e-tron GT soll für 99.800 Euro angeboten werden und ähnelt optisch als auch technisch seinem Konzernbruder, dem Porsche Taycan S 

Mit einer Länge von 4,99 Metern bei nur 1,41 Metern Fahrzeughöhe sieht dieser dem Audi A7 sehr ähnlich. Das im Jahr 2018 präsentierte Concept „Audi e-tron GT“ in Los Angeles sieht fast ident wie das Serienfahrzeug aus.  

LED-Lichter dominieren die Front und vor allem das Heck des Fahrzeuges. Der Single-Frame-Grill und die optionale 21 Zoll Bereifung machen das Fahrzeug sportlich und elegant zugleich.  

Die Leistung des Audi e-tron GT von 476 PS (im Overboost: 530 PS) und 630 Newtonmeter Drehmoment kann sich zeigen lassen. Der Audi e-tron GT RS leistet 598 PS und 830 Newtonmeter.

Dank des 800-Volt-Lader kann der e-tron GT in nur 23 Minuten von 5 auf 80 Prozent geladen werden. In 4,1 Sekunden beschleunigt der Audi GT von 0-100 km/h und ab einer Geschwindigkeit von 245 km/h ist der Audi elektrisch abgeriegelt.  

Die Reichweite soll nach WLTP bis zu 430 km betragen, dank einer 90-kWh Batterie, welche den gesamten Unterboden zwischen Voder– und Hinterachse in Anspruch nimmt.  

In den Sound des neuen Audis wurde viel Zeit, Geld und Entwicklung investiert, um ein optimales Fahrerlebnis zu kreieren. Der Sound ist turbinenähnlich und äußerst einzigartig, anbei ein kurzer Ausschnitt (bei Minute 1:40).  

Q4 e-tron kommt Mitte 2021 auf den Markt und diesen wird es auch als Coupe geben.  

Mit 4,60 Metern Außenlänge ist der der Q4 am oberen Ende der Kompaktklasse, obwohl dieser optisch gesehen mindestens der Mittelklasse angehört. Den Q4 wird es mit drei unterschiedlichen Akkus geben, sowie mit Hinterrad und Allradantrieb. Das stärkste Modell, der Audi Q4 e-tron S, soll mit Allrad, 306 PS und einem 82-kWh-Akku mit 450 km Reichweite ausgestattet sein. 30 Minuten soll der Audi unter Idealbedingungen für einen Ladevorgang von 0-80 Prozent benötigen. Im Innenraum soll ein volldigitales Cockpit und ein großes Head-up-Display zu finden sein.  

Ebenso soll der Audi A2 E-Tron 2023 auf den Markt kommen 

Die MEB-Entry-Plattform von Seat wird beim neuen Audi zum Einsatz kommen. Um die weltweite Nachfrage nach kleinen SUV’s weiterhin decken zu können, entwickelt Audi einen Crossover. Die endgültige Modellbezeichnung wurde aber noch nicht offiziell kommuniziert, vermutet wird, dass eventuell die Bezeichnung Audi A2 wieder zu Leben erweckt wird, welcher bereits auf Grund des mangelnden Interesses 2005 aus der Produktpalette verschwunden ist.

Hier ein möglicher Grund warum 😉

Studie zu Audis neuem Crossover:

Audi TT e-tron Sportback kommt voraussichtlich 2023 auf den Markt, nähere Infos gibt es noch keine.

Audi E6/ A6 und E8/ A8 sollen im Jahr 2023/2024 auf den Markt kommen. Diese sollen das elektrische Gegenstück zu den derzeitigen A6 und A8 werden. Nähere Infos gibt es bislang noch keine.  

RENAULT: 

Die Twingos ZE werden bereits ausgeliefert.

Megane Elektro 

Laut der Studie des Megane eVision kommt ein kompaktes Elektroauto. Dieses soll bereits Anfang 2022 auf den Markt kommen.

Die neue CMF-EV-Plattform (Common Module Family – Electric Vehicle), welche ausschließlich für Elektrofahrzeuge entwickelt wurde, wird im neuen Megane Elektro verbaut werden. 

Durch die aerodynamisch-günstig geformte Form des Renaults sollen hohe Reichweiten mit einem geringen Verbrauch möglich sein. Statt konventionellen Seitenspiegel, sollen wie auch beim Audi e-tron bzw. beim neuen Hyundai Ioniq 5, eVision Kameras angebracht werden.

Anhand einer extrem flachen Batterie sollen Passagiere von mehr Platz im Innenraum profitieren. Außerdem bietet diese Batterie eine Kapazität von 60 kWh, lässt sich mit 130 kW (Gleichstrom) laden und leistet 218 PS mit einem max. Drehmoment von 300 Nm. In unter 8 Sekunden soll der Megane von 0 auf 100 km/h sprinten.

Damit macht Renault, dem VW (ID.4), Skoda (Enyaq) und Tesla (Model Y), ernsthafte Konkurrenz.

Ein Modell ähnlich wie Kadjar, auf der CMF-Plattform von Renault-Nissan-Mitsubishi, soll im Jahr 2022 angeboten werden, bislang gibt es jedoch noch keine weiteren Infos.

Auch ein zweiter SUV soll ab 2022 angeboten werden – ebenso gibt es noch keine genauen Infos.

Renault Zoe RS 2022 

Der RS-Zoe wird sich wahrscheinlich an Clio RS und Mégane RS orientieren. Eine fahrtaugliche Studie hat Renault schon einmal präsentiert. Der sogenannte Zoe e-Sport Concept wurde mit einem 462 PS (3,2 Sekunden 0-100 km/h) starken Elektromotor versehen, dies wird es aber in Serie ziemlich sicher nicht geben.

Zu 100 % ist der Zoe RS noch nicht bestätigt, aber da sich der Produktentwicklungschef Ali Kassai folgenderweise zur Zoe RS geäußert hat: „die Passion für schnelle Autos in unserer heutigen Gesellschaft aufrechterhalten“, wird stark davon ausgegangen, dass dieser kommen wird. Die Gerüchteküche brodelt – lassen wir uns überraschen.

Alpine elektrisch – Comeback für R5  

Am 14. Januar 2021 hat der neue Vorstandschef von Renault Luca de Meo das Restrukturierungsprogramm präsentiert und setzt weniger auf hohen Absatz, sondern eher auf hohe Rendite und stellt die Strategie vom vorherigen Vorstandschef Carlos Ghosn auf den Kopf.

Es werden 24 neue Modelle kommen und 10 werden davon elektrisch sein.

Ziel der sogenannten „Renaulution“ ist es, Renault zu einem Tech-Unternehmen umzubauen und bis 2025 möchte er auf Technologie, Energie und Mobilität setzen. 20 Prozent des Umsatzes sollen bis 2030 durch Dienstleistungen, Daten und Energiehandel generiert werden.

Renault: R5 kommt als E-Auto 

Die Marke Renault möchte bis 2025 sieben vollelektrische Modelle auf die Straße bringen. Vor allem in der Kompaktklasse möchte Renault mehr bieten können. De Meo hat ja bereits zuvor mit dem Fiat 500-e erfolgreich umgerüstet. Jetzt soll der Renault 5 wiederbelebt werden.

R5 aus dem Jahre 1980:

Studie zu R5 Elektro:

Alpine: Elektrischer A110

Alpine, die Sportwagenmarke von Renault hat den A110 bereits 2017 mit einem Verbrenner wieder eingeführt. In naher Zukunft möchte Renault mit dem Hersteller Lotus einen rein elektrischen A110 bauen.

Vergleich A110 2017 vs. A110 1973:

Hier ein Bild einer Studie des elektrischen A110:

Am Samstag, den 27.02.2021, kommt das dazugehörige Video von unserem INSTADRIVER auf seinem Youtube-Kanal online.

Mit nur wenigen Klicks kannst du dir dein Wunschfahrzeug individuell konfigurieren. Nach der Laufzeit gibst du das Elektroauto einfach wieder zurück – um den Rest kümmern wir uns.

WE ARE ON A MISSION FOR NO EMISSION!

Jetzt gleich losfahren

Aus unserem Fuhrpark auswählen, sein Lieblingsauto konfigurieren und schon in ein paar wenigen Wochen mit seinem eigenen E-Auto losfahren!