INSTADRIVE wird Mitglied bei AUSTRIAN MOBILE POWER

Austrian Mobile Power (AMP), die seit 2009 bestehende Allianz zur Förderung von Elektromobilität in und aus Österreich, hat Mitte Dezember mit INSTADRIVE ein neues Mitglied gewonnen. In einem breiten Branchenmix der Mitglieder bündelt die AMP Know-How aus den Bereichen Fahrzeug, Infrastruktur, Energie, Anwendertechnologie sowie Interessensvertretungen. Seite an Seite mit dem Präsidium wird INSTADRIVE mit Persönlichkeiten wie DI Wolfgang Anzengruber oder Ing. K. Nigl mit vollem Einsatz an der Zielerreichung der Allianz mitarbeiten. Neben MAGNA, AVL und den renommierten Fahrzeugherstellern ist der von Philipp Halla und Andreas Mutter gegründete Elektromobilitätsdienstleister INSTADRIVE nun Teil des Fahrzeug-Clusters.

INSTADRIVE ist jetzt Mitglied bei AMP (Austrian Mobile Power)
INSTADRIVE-Gründer Phlipp Halla und Andreas Mutter bei AMP

„Die Aufnahme von INSTADRIVE in die Gruppe dieser auserlesenen Konzerne ist für uns eine Bestätigung für unsere harte Arbeit und unsere strategische Ausrichtung“, erklären die beiden Geschäftsführer. „Die Zusammenarbeit entspricht unserer Unternehmensphilosophie, der der Gedanke zugrunde liegt, Konkurrenzbestrebungen beiseite zu lassen und gemeinsam an einem Strang zu ziehen, um für unsere Gesellschaft eine lebenswerte Zukunft zu erschaffen. Wir sind glücklich, dass der spannende Austausch mit den Kollegen von Bosch in Zukunft nicht nur am gemeinsamen Standort in der Gänsbachergasse 1, 1110 Wien, sondern auch in den Gremien des AMP stattfinden kann. Ganz besonders freut uns außerdem, dass wir als neues Mitglied gleich im Jänner für einen der wichtigsten Auftritte, auf der Messe BAUEN & ENERGIE WIEN (25.-28. Jänner 2018), die Koordination übernehmen dürfen“, erzählen die beiden Gründer von INSTADRIVE.“ Wir bedanken uns für das Vertrauen des Geschäftsführers, Heimo Aichmaier, dem es gelingt, die vielfältigen Bestrebungen der unterschiedlichen Mitglieder der Allianz in einer Weise zusammenzubringen, die einen optimalen Austausch ermöglicht. Wir werden alles tun, um als neues Mitglied die Interessen und Ziele der Austrian Mobile Power tatkräftig zu unterstützen.“