Kundeninterview

ERFAHRUNGEN MIT INSTADRIVE – Interview mit Georg Kremsner von Limes Security

Sie sind ja bereits seit über einem Jahr Kunde bei INSTADRIVE. Wie würden Sie Ihre Erfahrung bewerten?

Ja, genau, seit fast eineinhalb Jahren habe ich einen Hyundai IONIQ. Meine Erfahrung bisher war sehr gut, darum habe ich INSTADRIVE auch gleich an eine Kollegin weiterempfohlen, die nun einen Nissan Leaf von INSTADRIVE fährt.

Wie sind Sie auf INSTADRIVE aufmerksam geworden?

Ein Bekannter hat mir von INSTADRIVE erzählt. Nachdem ich das Konzept sehr spannend fand, habe ich um ein Beratungsgespräch angefragt.

Warum haben Sie sich dann letztendlich für INSTADRIVE entschieden?

Ich war zuerst bei einigen Autohäusern, aber auf 5 Jahre gerechnet war das Angebot von INSTADRIVE am günstigsten. Außerdem haben wir uns die Bearbeitung der Auto-Prämie erspart. Dass uns dank des All-in Servicepakets der Papierkram kein Kopfweh bereitet, ist schon sehr angenehm.

Wie war Ihre Erfahrung bei INSTADRIVE?

Ich wurde zuerst telefonisch von Herrn Mutter beraten und bin dann auch persönlich in der Gänsbachergasse in Wien Simmering vorbeigekommen. Meine Erfahrung dabei war sehr positiv. Auch die Übergabe hat sehr gut geklappt.

Was ist Ihr Fazit nach einem Jahr mit Ihrem Elektroauto?

Ich bin sehr froh über meine Entscheidung! Laut NRGkick-App habe ich bisher fast 1.6 Tonnen CO2 eingespart! Aber ich lade auch manchmal ohne den NRG-Kick, also war es in Wirklichkeit sogar noch etwas mehr. Auch das Laden klappt problemlos, ob zuhause oder unterwegs, wo ich auf Langstrecken vor allem auf die Ladeinfrastruktur von Smatrics und BEÖ setze.

Gibt es etwas, das Sie INSTADRIVE mit auf den Weg geben möchten?

Ich habe INSTADRIVE meiner Kollegin weiterempfohlen. Bei ihr waren dann schon die Reifen inkludiert, das gab es bei mir damals noch nicht. Das war schade, denn das finde ich eine super Sache. Generell finde ich das Konzept einfach spitze: ein E-Auto zu einem Flat-Rate-Preis im Monat, und man braucht sich um nichts zu kümmern. Es ist persönlich, unkompliziert und günstig. Also mir fällt nichts ein, was man besser machen könnte. Ich würde es jedem weiterempfehlen!

 

Hier finden Sie weitere Erfahrungsberichte:

Marcelle Kral – stellvertretende Fuhrparkmanagerin des ÖAMTC

Markus Vil – 1 Monat mit dem BMW i3

Kurt Krautgarnter – Mit dem Elektroauto von Oberösterreich bis nach Marokko

 

Zurück zur Übersicht