Wie sicher sind Elektroautos?

WIE SICHER SIND ELEKTROAUTOS WIRKLICH?

Bei der Überlegung zur Anschaffung eines Elektroautos kommen die verschiedensten Fragen auf. Neben den prominentesten Themen wie Lademöglichkeiten, Reichweite und Kosten wird in kritischen Diskussionen auch manchmal die Sicherheit von Elektroautos thematisiert. Welche Folgen haben der geräuschlose Betrieb, die schnelle Beschleunigung und die Batterie von E-Autos in Bezug auf die Sicherheit im Straßenverkehr?

Eine Studie1 zu den Erfahrungen von 1.721 Fahrern von Elektroautos zeigt eine hohe Zufriedenheit bei Fahrern von Elektroautos. Die Befragten nehmen im Unterschied zu Verbrennern kaum Nachteile wahr und gaben an, sich bei einer Neuanschaffung wieder für ein Elektroauto zu entscheiden.

Fahrgeräusch

Der geräuscharme Betrieb von Elektroautos ist einer der Vorteile von Elektroautos gegenüber Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren. Immerhin steigt durch die geringere Lärmbelästigung durch den vermehrten Einsatz von Elektroautos die Lebensqualität vor allem in Städten. Was jedoch zusätzlich beachtet werden muss, ist das Sicherheitsrisiko, das der fast lautlose Betrieb der Elektrofahrzeuge mit sich bringt. Denn die Geräuschlosigkeit der Elektroautos führt dazu, dass andere Verkehrsteilnehmer diese schwerer wahrnehmen. Vor allem für Menschen, die sich wegen der Einschränkung ihres Sehvermögens vor allem auf ihr Gehör verlassen müssen, kann es bei höheren Geschwindigkeiten zu gefährlichen Situationen kommen.

Daher müssen neue Elektroautos in der EU ab Juli 2019 mit einem künstlichen, akustischen Warnsignal (AVAS), beispielsweise einem Summton, ausgestattet werden. Ab 2021 gilt diese Reglung für sämtliche E-Fahrzeuge. Dadurch sollen Unfälle mit Fußgängern und Radfahrern verhindert und so die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer verbessert werden.

Beschleunigung

Ein weiterer Vorteil von Elektroautos ist die hohe Geschwindigkeit, mit der beschleunigt werden kann. Da ein hohes Drehmoment beim Anfahren sofort verfügbar ist, beschleunigen Elektroautos aus dem Stand merklich rascher als Verbrenner. Mit bis zu 15.000 Umdrehungen in der Minute liegt die maximale Drehzahl beim Dreifachen des Drehmoments von Benzin- und Dieselautos. Was das Fahren einerseits zu einem größeren Vergnügen macht, erfordert andererseits ein größeres Verantwortungsbewusstsein der Fahrer.

Sicherheit von Elektroautos

Elektroautos erfordern Verantwortungsbewusstsein aller Verkehrsteilnehmer

Einsatzkräfte und Gewerbe

Die Sicherheitsrisiken bei E-Autos unterscheiden sich von jenen bei Verbrennern, übersteigen diese aber nicht. Da die vorhandenen Risiken die Batterie betreffen, stehen sie im Zusammenhang mit Fahrzeugbränden im Fokus der Medien. Trotzdem kommen solche Fälle seltener vor als Fahrzeugbrände bei Autos mit Verbrennungsmotor, wo bei einer Milliarde gefahrener Kilometer 90 Brände als normal angesehen werden.

Im Zusammenhang mit Material und Batterie werden umfassende Sicherheitsmaßnahmen gewährleistet, wodurch bei Eintritt eines Unfalls sämtliche Leitungen und Stromverbraucher automatisch spannungsfrei sind, um Stromschläge zu vermeiden. Fahrzeuge mit Elektromotor werden wie konventionelle Fahrzeuge strengen Sicherheitstest unterzogen.

Fazit

Potenzielle Ängste, Elektrofahrzeuge könnten verborgene Gefahren bergen, sind daher nicht gerechtfertigt. Elektroautos sind bereits jetzt sicher und werden im Laufe der kommenden Jahre durch Warnsignale im Straßenverkehr noch sicherer werden.

 

1 Institute of Transport Economics, Norwegian Centre for Transport Research: Electric vehicles – environmental, economic and practical aspects. TØI report 1329/2014m, Oslo 2014

 

Zurück zur Übersicht