REICHWEITE – Ab jetzt fahren Sie mit dem E-Auto unbeschwert in den Urlaub

Eine der größten Fragen beim Thema Elektromobilität war bisher die Reichweite. Vor allem für den Urlaub galten Elektroautos bisher als ungeeignet, denn weite Strecken stellen für Fahrer von Autos mit geringer Reichweite eine Herausforderung dar. Um nicht mitten auf der Strecke mit leerem Akku stehen zu bleiben, ist eine genaue Planung notwendig.

Doch nun wurden in einer EU-weiten Initiative namens TEN (Transeuropäische Netze) ein Netzwerk einer Schnelladeinfrastruktur mit etwa 1.000 neuen Elektrotankstellen errichtet. Im Rahmen des CEGC (Central European Green Corridors) entstanden 115 Schnell-Ladestationen in 5 Ländern, davon 60 in Österreich, 5 in Deutschland, 26 in Slowenien, 21 in der Slowakei und 3 in Kroatien. So wurde die 520 Kilometer lange Strecke von München nach Bratislava durch mehr als 20 E-Tankstellen verbunden. Auch auf der Strecke zwischen Wien und Ljubljana (200 km) warten über 20 neue Schnell-Ladestationen auf Urlauber.

Möglich wurde das zu 50 Prozent durch die EU finanzierte Projekt durch die Zusammenarbeit von Elektromobilitäts-Dienstleistern, Fahrzeugherstellern, Energieversorgern und Institutionen. Im Fokus des Projektes lag neben der Errichtung des Ladenetzwerkes auch auf der Entwicklung und Umsetzung von Dienstleistungen, die der Einfachheit und Sicherheit der Infrastruktur dienen.

 

In diesem Video erfahren Sie mehr über die TEN-T Projekttage in Rotterdam::

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden