VinFast Elektroautos erobern Europa

Mit den neuen Elektroautos von VinFast wird der europäische Automarkt um 2 spannende Modelle erweitert!

Der vietnamesische Automobilhersteller VinFast wird im März 2023 mit den Elektromodellen VF6 und VF7 zwei neue Konkurrenten für den VW ID.3 und ID.4 auf den Markt bringen. VinFast möchte mit einer sehr guten Technik, einem sportlichen Look und einem modernen und gut verarbeiteten Innenraum überzeugen. Natürlich sollen die Modelle auch preislich eher im niedrigeren Bereich angesiedelt sein.

VinFast VF6

Der VF6, ein elektrischer Kompaktwagen, bietet Frontantrieb in einer Eco und Plus Variante mit 177PS und 204PS sowie ein Drehmoment von 250Nm und 310Nm. Mit einer angegebenen Speicherkapazität von 59,6 kWh und einer Reichweite von 399km (Eco) und 381km (Plus) nach WLTP, steht der VF6 in puncto Leistung und Reichweite seinen westlichen Konkurrenten in nichts nach. Das Cockpit des VF6 ist sehr reduziert gehalten, mit einem großen Zentraldisplay, das ein wenig an jenes von Tesla erinnert, aber auch ein paar Bedienelemente in der Mittelkonsole aufweist. Das 12,9 Zoll große Display im VinFast ist auf den Fahrer ausgerichtet und der Winkel erscheint stark fahrerorientiert. Es bleibt jedoch noch unklar, ob dies für Beifahrer während der Fahrt angenehm ist und ob das Display einfach zugänglich ist. Was die Abmessungen anbelangt, so ist der VF6 4,29 Meter lang, was etwas mehr ist als beim ID.3 und beim Renault Megane E-Tech Electric.

VinFast VF7

Der VinFast VF7 ist ein größeres Modell, das mit einer Länge von 4,55 Metern gut vergleichbar ist mit Modellen wie dem VW ID.4. Es wird in den beiden Ausstattungsvarianten Eco und Plus angeboten, welche sich sowohl in der Leistung als auch in der Antriebsart unterscheiden. Der Eco verfügt über einen Elektromotor mit 204PS, 310Nm Drehmoment und Frontantrieb, während der Plus über Allradantrieb mit 354PS und 500Nm Drehmoment verfügt. Dies macht den Plus leistungsmäßig sogar besser als den ID.4 GTX. Die Akkukapazität des VF7 beträgt 75,3 kWh und ist damit etwas geringer ist als beim ID.4. Es bleibt derzeit auch hier noch unklar, ob es sich dabei um den Netto- oder Bruttowert handelt. Die Reichweite des VF7 beträgt 450km nach WLTP im Eco-Modell und 431km im Plus-Modell, was im Vergleich zum ID.4 niedriger ist, aber immer noch brauchbar. Optisch sieht der VF7 sehr gut aus und erinnert je nach Perspektive an einen kleineren Kia EV6. Der Innenraum des VF7 ist ebenfalls minimalistisch gestaltet, mit einem zum Fahrer gerichteten Zentraldisplay von 15 Zoll Diagonale und kaum Bedienelementen im Cockpit.

VinFast Elektroautos Preise

Die technischen Daten von den VinFast VF6 und VF7 Modellen deuten darauf hin, dass sie ernstzunehmende Konkurrenten zu westlichen Modellen sein könnten. Ein wichtiger Faktor wird jedoch der Preis sein, der bestimmt, in welcher Position sich VinFast auf dem europäischen Markt positionieren kann. Derzeit sind leider noch keine Preise für Deutschland und Österreich bekannt. Wir schätzen jedoch, dass der VF6 etwa 30.000 € und der VF7 ab 35.000 € kosten wird, was durchaus konkurrenzfähige Preise wären.

VinFast Elektroautos Lieferzeiten

Genaue Daten zu den Lieferzeiten des VinFast VF6 und VF7 Elektroautos gibt es noch nicht für den europäischen Markt. Die beiden Modelle sollen jedoch ab März 2023 bestellbar sein und voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte ausgeliefert werden.

Jetzt gleich losfahren

Aus unserem Fuhrpark auswählen, sein Lieblingsauto konfigurieren und schon in ein paar wenigen Wochen mit seinem eigenen E-Auto losfahren!