Schwere Liefersituation, doch Tesla macht weiter wie bisher – Die Zulassungsstatistik 02_22

Eine Besserung der Liefersituation ist nicht in Sicht, doch Tesla macht trotzdem einfach weiter und sichert sich über 20% aller Elektroauto-Neuzulassungen für sich!

Einer der derzeit meist verwendeten Begriffe in der Elektromobilität ist wohl das Wort Lieferschwierigkeiten – es ist einfach keine Besserung in Sicht. Viele KundInnen neuer Elektroautos sind derzeit ebenfalls davon betroffen, und dennoch steigt die Anzahl neu zugelassener Fahrzeuge munter weiter. Im Februar 2022 wurden demnach um 54% mehr Elektroautos neu auf deutsche Straßen gebracht als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, absolut sind es 28.306 reinelektrische Exemplare gewesen. Der Marktanteil der Elektroautos betrug 14,1%, was zwar kein Rekordwert ist, aber dennoch ein sehr gutes Ergebnis. Inklusive der teilelektrifizierten Antriebsformen wurde ein Anteil von 43,8% erreicht. Weiterhin also ein sehr gutes Signal, dass die Elektromobilität beliebt ist und mehr und mehr Menschen bereit für den Umstieg auf umweltfreundliche Mobilität sind.

Top 10 Elektroauto-Modelle

Die meisten Neufahrzeuge wurden im Februar 2022 von Tesla auf die Straße gebracht, knapp 3.700 Model 3 und 2.254 Model Y waren es, das entspricht 21% aller neuen Elektroautos im vergangenen Monat. Da das Lieferthema nach wie vor präsent ist, konnten viele Hersteller jedoch nicht so viel ausliefern, wie sie es gerne getan hätten. Tesla hat natürlich auch mit der Halbleiterthematik zu kämpfen, allerdings scheint der amerikanische Hersteller gute Wege gefunden zu haben, damit geschickt umzugehen und dennoch liefern zu können. Auf Platz 3 der meistgefragten Elektroautos im Februar 2022 liegt der Fiat 500e mit 5% Anteil und fast 1.400 Exemplaren. Der Hyundai Kona hält sich ebenso auf einem guten Niveau und erreichte 1.312 Auslieferungen. Auch der Zoe ist ganz gut verfügbar, 1.101 neue glückliche BesitzerInnen dürfen sich daran erfreuen. Härter hat es da schon Volkswagen erwischt – der Hersteller, der sonst mit dem ID.3 schon sehr häufig gegen Tesla um Platz 1 gekämpft hat muss sich nun mit Platz 6 für den ID.4 und Platz 7 für den ID.3 zufriedenstellen – immerhin über 1.000 Exemplare je Modell konnten aber neu zugelassen werden. Abgerundet wird die Top 10 durch den BMW i3, den Hyundai IONIQ 5 sowie den Smart EQ ForTwo mit jeweils 3% Marktanteil.

KFZ Neuzulassungen

Bei den absoluten Zulassungszahlen zeigt sich, dass Verbrenner keine Zunahme in den Zulassungszahlen mehr erfahren, Diesel sogar deutlich verloren haben, während die reinelektrischen Fahrzeuge um über 54% zugelegt haben. Die Hybride haben zwar auch zugenommen, das ist in den meisten Fällen jedoch gut, da diese Leute bereits sehen, wie gut die Elektromobilität funktioniert und als Nächstes dann auf ein reinelektrisches Fahrzeug umsteigen werden. Das ist erneut ein sehr positives Signal für die Elektromobilität.

Die komplette Statistik stellen wir euch wieder hier zum Download zur Verfügung: Statistik herunterladen

Zu diesem enormen Zuwachs tragen maßgeblich auch moderne Finanzierungsformen, wie beispielsweise Auto-Abos bei und gewinnen massiv an Bedeutung. Außerdem trägt die hohe Innovationsprämie zur steigenden Beliebtheit der Elektromobilität bei.

Bei Interesse an einem unserer Elektroautos, wie beispielsweise dem Tesla Model 3, VW ID.4, Kia e-Niro oder dem Renault Zoe freuen wir uns über Deinen Besuch auf unserer Homepage: www.insta-drive.com, oder eine telefonische oder schriftliche Anfrage unter:

INSTADRIVE GmbH

Tel.: 0800 80 80 90 6

E-Mail: sales@insta-drive.com

Potsdamer Platz 10

Berlin

Jetzt gleich losfahren

Aus unserem Fuhrpark auswählen, sein Lieblingsauto konfigurieren und schon in ein paar wenigen Wochen mit seinem eigenen E-Auto losfahren!