Tesla beliebtestes Elektroauto 2021 – Die Zulassungsstatistik 12_21

Der Verbrenner verliert immer mehr an Marktanteil - Tesla, der ID.3 und Co. zeigen hingegen, wie nachhaltig die Zukunft der Mobilität sein wird!

Das Jahr 2021 ist zu Ende und damit auch ein Jahr, in dem die Elektromobilität einen weiteren immensen Aufschwung erfahren hat, wenngleich dieser ohne Halbleiterkrise wohl noch stärker ausfallen hätte können. Nur im Dezember 2021 wurden in Deutschland 48.436 neue Elektroautos auf die Straße gebracht, das Plus liegt somit bei 10% gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das ist dennoch ein guter Wert, da der Aufschwung auch Ende 2020 schon im Gange war. Bei den Modellen der Top 10 sind zwar wieder die üblichen Vertreter der letzten Monate mit dabei, die Verteilung ist jedoch zum Teil etwas davon abweichend. Der Marktanteil der reinelektrischen Autos lag bei beeindruckenden 21,3% und zusammen mit den teilelektrifizierten Antriebsformen bei 51,6%. Ein klares Signal, dass der Verbrenner immer weniger Relevanz aufweist und die Kundschaft großes Interesse am Elektroantrieb bekundet.

Das beliebteste Modell war im Dezember 2021 das Tesla Model 3 mit 13% Anteil, gefolgt vom VW e-Up und dem Renault Zoe. Der Renault Twingo schafft es auf Platz 4 mit 1.937 neu zugelassenen Exemplaren. Dahinter folgt der BMW i3, bevor auf Platz 6 mit dem Dacia Spring ein neues Modell in der Top 10 auftaucht. 1.842 Elektro-Dacia kamen neu auf die Straßen. Es folgen der Fiat 500e und der Smart EQ ForTwo. VWs ID.3 landet erst auf Platz 9 mit nur 3% Anteil, wobei VW hier sehr stark mit der Halbleiterkrise zu kämpfen hat. Der Mini Cooper SE komplettiert die Top 10 im Dezember 2021 mit 1.452 Fahrzeugen.

Bei den absoluten Zulassungszahlen ist sehr interessant, dass erneut ausschließlich die reinelektrischen Autos eine Zunahme verzeichnen konnten. Die Verbrenner haben mit einem Minus von über 38% bei den Benzinern und 47,3% bei den Dieselautos einen weiteren massiven Rückschlag einstecken müssen. Mit einem Minus von 13,8% wurden auch von den Hybrid-Autos weniger neu zugelassen als im Vergleichszeitraum des Jahres 2020. Die Plug-In-Hybride erfuhren einen Rückgang um 16,3%, insgesamt wurden knapp 27% weniger Autos neu zugelassen als im Dezember 2020, was vielfach der anhaltenden Halbleiterkrise zuzuführen ist. Dennoch zeigt das Gesamtbild, dass bei der Neuanschaffung eines Autos der Verbrenner kaum mehr eine ernstzunehmende Rolle spielt und auch von teilelektrifizierten Autos immer häufiger zu vollelektrischen Modellen gegriffen wird. Das ist erneut ein sehr positives Signal für die Elektromobilität.

Bevor wir euch die komplette Statistik als Download zur Verfügung stellen werfen wir noch einen Blick auf die Gesamtjahreszahlen des Jahres 2021:

Hier ist klar zu erkennen, dass die Elektromobilität im Jahr 2021 einen massiven Aufschwung erfuhr und um 83,3% mehr Elektroautos neu zugelassen wurden als im Jahr 2020. Das beliebteste Modell war im Gesamtjahr 2021 das Tesla Model 3 mit 35.262 Fahrzeugen und 10% Anteil. Platz 2 konnte sich der VW e-Up sichern mit 9% Anteil. Danach folgt aber der VW ID.3 mit 26.693 Fahrzeugen, die es neu auf die Straßen geschafft haben. Der Renault Zoe und der Smart EQ ForTwo waren ebenso sehr gefragte Modelle mit 7% und 5% Marktanteil unter den Elektroautos. Hyundai hat mit dem Kona nach wie vor ein sehr gefragtes Modell im Produktportfolio, 17.240 Autos haben es im Jahr 2021 neu auf die deutschen Straßen geschafft. Anfang 2021 wurde teils heftig spekuliert, wie sich die Anteile zwischen dem VW ID.4 und dem Skoda Enyaq aufteilen würden und, ob eines der beiden Modelle der klare Sieger sein könnte. Die Jahreszahlen beweisen nun jedoch, dass sowohl der VW als auch der Skoda de facto gleich stark gefragt waren, beide weisen einen Marktanteil von 4% auf. Auf den Plätzen 9 und 10 finden wir den Fiat 500e und den BMW i3 mit jeweils 3% Anteil. Das Tesla Model Y wurde hier natürlich nicht vergessen, die Auslieferungen haben hierzulande jedoch erst Ende August begonnen, weswegen die Gesamtzahlen des Model Y geringer sind als bei Modellen, die das ganze Jahr über ausgeliefert wurden.

Auch bei den Absolutzahlen des Gesamtjahres 2021 ist klar ersichtlich, dass der Benzin- und Dieselantrieb immer mehr an Anteilen verlieren. Fast 29% Einbruch bei den Benzinern und 36% Einbruch bei den Dieselautos, wohingegen der reinelektrische Antrieb eine Steigerung um 83,3% erfuhr, das sind genau die Signale, die gebraucht werden für eine nachhaltige Zukunft. Der Anteil der Elektroautos lag im Jahr 2021 bei 13,6%, ist jedoch weiterhin sehr stark im Wachstum, im Dezember waren es bereits 21,3%. Grundsätzlich positiv hervorzuheben sind auch die Zahlen der teilelektrifizierten Neuzulassungen, da hier die Nutzer schon positive Erfahrungen mit dem Aufladen und den zahlreichen Vorteilen des elektrischen Fahrens sammeln können und das nächste Auto dann wohl ein reinelektrisches wird. Mit 28,8% Anteil der Hybriden und Plug-In-Hybriden ist somit ein großes Potenzial für noch mehr reinelektrische Autos in den kommenden Jahres gegeben. Das freut uns natürlich und stärkt uns auch weiterhin auf unserer Mission for no Emission!

Die komplette Statistik stellen wir euch wieder hier zum Download zur Verfügung.

Zu diesem enormen Zuwachs tragen maßgeblich auch moderne Finanzierungsformen, wie beispielsweise Auto-Abos bei und gewinnen massiv an Bedeutung. Außerdem trägt die hohe Innovationsprämie zur steigenden Beliebtheit der Elektromobilität bei.

Bei Interesse an einem unserer Elektroautos, wie beispielsweise dem Tesla Model 3, VW ID.4, Kia e-Niro oder dem Renault Zoe freuen wir uns über Deinen Besuch auf unserer Homepage: www.insta-drive.com, oder eine telefonische oder schriftliche Anfrage unter:

INSTADRIVE GmbH

Tel.: 0800 80 80 90 6

E-Mail: sales@insta-drive.com

Potsdamer Platz 10

Berlin

Jetzt gleich losfahren

Aus unserem Fuhrpark auswählen, sein Lieblingsauto konfigurieren und schon in ein paar wenigen Wochen mit seinem eigenen E-Auto losfahren!