HÄUFIGE FRAGEN

INSTADRIVE / KONZEPT / eASING

INSTADRIVE besteht aus einem innovativen und multidisziplinären Team von erfahrenen Unternehmern und Social Entrepreneuren, die es sich zum Ziel gesetzt haben, mittels eines neuen und innovativen Mobilitätskonzeptes der Elektromobilität zum längst überfälligen Durchbruch zu verhelfen. Alle Mitarbeiter vereint die starke Motivation, ihren Teil zur Verbesserung der Umweltsituation beizutragen - Nachhaltigkeit ist für uns kein Modewort sondern Teil unserer DNA. Wir sind deshalb "ON A MISSION TO NO EMISSION".

Ihr Fahrzeug kommt zu Ihnen - wir liefern Ihnen Ihr Fahrzeug auf Ihre Adresse im Bundesgebiet zu und Sie erhalten dabei eine umfassende Einschulung zum Fahrzeug. Gerne besprechen wir dabei auch noch andere mit der Elektromobilität verbundene Themen (Ladenetzbetreiber, Ladekarten,...). In Ausnahmefällen können Sie Ihr Fahrzeug auch von unserem Auslieferzentrum abholen.

Derzeit ist INSTADRIVE eASING nur in Deutschland und in Österreich – jeweils bundesweit – verfügbar. Der Markteintritt in weitere Märkte ist in Vorbereitung.

Wir erhalten für unsere rasch wachsende Fahrzeugflotte immer die besten Konditionen von unseren Partnern. Gleichzeitig agieren wir mit einer optimierten und effizienten Struktur, die sich durch einen hohen Automatisierungsgrad auszeichnet. Unsere Marketingaktivitäten sind sehr zielgerichtet und basieren beinahe ausschließlich auf Online-Media und Roadshows/Messen – damit ersparen wir uns die hohen Kosten für Fahrzeug-Schauräume. Durch diese Skaleneffekte erzielen wir die Kostenvorteile, die es uns einerseits ermöglichen, Ihnen solch attraktive Konditionen anzubieten und die uns andererseits ermöglichen ein profitables Unternehmen aufzubauen. Wenn Sie selbst nur ein/wenige Fahrzeug/e kaufen, finanzieren, versichern und warten lassen, können Sie keine annähernd so guten Konditionen erhalten.

Der technologische Wandel in der Elektromobilität beschleunigt sich durch massive Ausgabensteigerungen in Forschung und Entwicklung zusehends. Besonders die Akkus werden sich in den Bereichen Ladedauer und Speicherkapazität massiv verbessern. Als eASING-Kunde können Sie einfach und günstig in die Elektromobilität einsteigen, ohne das für Sie schwer einschätzbare Risiko des Wertverlustes durch Technologiesprünge tragen zu müssen. Sie nutzen somit die Mobilität ohne Sie zu besitzen. Damit ersparen Sie sich die Kopfschmerzen des Besitzes und damit des Wiederverkaufs des Fahrzeugs.

Unser Hauptaugenmerk liegt derzeit in der Zurverfügungstellung von Elektro-Neufahrzeugen - dies auch deshalb, weil es einfach noch sehr wenige gebrauchte Elektrofahrzeuge gibt. Dennoch haben wir auch immer wieder die Möglichkeit gebrauchte Elektrofahrzeuge mit attraktiven Konditionen anzubieten. Bei Interesse können Sie uns hier jederzeit über das Kontaktformular (https://insta-drive.com/kontakt/) eine entsprechende Anfrage zukommen lassen. In der Zukunft werden wir natürlich auch mehr gebrauchte Elektrofahrzeuge zur Verfügung stellen können.

Während sich die Kundenbeziehung nach dem Autokauf im traditionellen Automobilvertrieb auf Autoservice- und Autoreparaturleistungen konzentriert, hat für INSTADRIVE die gesamtheitliche und langfristige Betreuung des Kunden, vor und während der gesamten Vertragslaufzeit, Priorität – und das für sämtliche mit der Elektromobilität untrennbar verbundene Bereiche wie beispielsweise die Ladeinfrastruktur, Ladenetzbetreiber etc. Mit dem INSTADRIVE Sorglos-Paket steigen Sie komfortabel und risikolos in die Elektromobilität ein – zu planbaren und fairen Monatsgebühren. So definiert INSTADRIVE Mobilität neu.

eASING ist ein innovatives Konzept der Langzeitmiete mit individueller Konfiguration des Neuwagens nach eigenen Mobilitätsansprüchen bei wählbarer Vertragslaufzeit und wählbaren Jahreskilometern. Sie wählen das für Sie passende Fahrzeug in der gewünschten Farbe und Konfiguration, wir kaufen es für Sie an und überlassen es Ihnen für die von Ihnen gewählte Vertragslaufzeit. Gleichzeitig kombinieren wir Ihr Fahrzeug mit einem umfassenden Dienstleistungspaket. Die gesamte Vertragslaufzeit hindurch haben Sie damit planbare Ausgaben und ersparen sich zudem Kopfschmerzen mit dem Restwertrisiko weil das Fahrzeug in unserem Besitz bleibt.

Bei uns gibt es alle Serien-Elektroautos, die für den deutschen und österreichischen Markt zugelassen sind und für die es ein entsprechendes Servicenetzwerk gibt.

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, mit einem innovativen und markenübergreifenden Mobilitätskonzept der Elektromobilität endlich zum längst überfälligen Durchbruch zu verhelfen. INSTADRIVE verfolgt mit seinem Konzept zwei sich gegenseitig ergänzende und positiv verstärkende Zielsetzungen. Dies ist einerseits der Umweltaspekt: Reduzierung der Luftverschmutzung und des Lärms in unseren Städten durch Ersatz von Verbrenner-Motor-Autos mit Elektromotorautos und die damit einhergehenden Verbesserungen von Lebensqualität und Gesundheit. Andererseits ist dies der Aufbau eines neuen, innovativen, markenübergreifenden und ganzheitlichen Ansatzes der “Zur Verfügungstellung von Mobilität”.

VERFÜGBARKEIT / LIEFERZEITEN

Weil wir von den meisten Elektroautos in den gängigsten Farben und Konfigurationen Kontingente vorbestellt haben, müssen Sie auf Ihr Wunschauto im Regelfall nicht lange warten. Viele unserer Elektroautos sind sogar sofort verfügbar (https://insta-drive.com/lieferzeiten/).

FIRMENKUNDEN / FIRMENWAGEN

Je nach dem CO2-Ausstoss Ihres derzeitigen Verbrennerfahrzeugs können Sie monatlich bis zu € 960 Brutto (jährlich € 11.520 Brutto) an Sachbezug sparen. So sparen Sie beispielsweise bei einem Renault Clio jährlich € 3.624 Brutto und bei einem VW Golf jährlich € 4.896 Brutto (https://insta-drive.com/sachbezug-bei-elektroautos/).

Als Unternehmer können Sie die Anzahlung und die Monatsrate als Aufwand verbuchen und die Umsatzsteuer (sofern Sie vorsteuerabzugsberechtigt sind) als Vorsteuer geltend machen. Die Vorsteuerabzugsfähigkeit gilt in Österreich bis zur Steuerlichen Angemessenheitsgrenze von €40.000 (Fahrzeug-Bruttokaufpreis) zur Gänze und danach bis €80.000 aliquot. Bei einem Fahrzeug-Bruttokaufpreis von über €80.000 kann kein Vorsteuerabzug mehr geltend gemacht werden.

Ja, das Angebot richtet sich neben Privatpersonen natürlich auch an Unternehmer.

AUSSTATTUNG / AUSSTATTUNGSPAKETE

Wir haben Ausstattungspakete (Silber, Gold, Platin) vordefiniert, weil dies die am meisten nachgefragten Ausstattungen darstellen. Von diesen Ausstattungspaketen haben wir Kontingente vorbestellt, damit Sie nicht lange auf Ihr Elektroauto warten müssen. Sie können sich Ihr Wunsch-Elektroauto aber auch selbst konfigurieren - es kann dann aber sein, dass Sie länger auf Ihr Elektroauto warten müssen.

Sie können Ihr Fahrzeug natürlich individuell konfigurieren – Sie müssen dann aber möglicherweise mit einer längeren Lieferzeit rechnen. Die INSTADRIVE Sales Hotline steht Ihnen hier sehr gerne zur Verfügung.

All unsere Elektroautos werden mit einer Wärmepumpe, Sitzheizung und einer Schnellladefunktion ausgestattet. Damit können wir sicherstellen, dass Sie im Winter und auf der Langstrecke Freude an Ihrem Elektrofahrzeug haben.

MIETDAUER / VERTRAGSLAUFZEIT

Die Monatsrate wird maßgeblich von 2 Faktoren beeinflusst: (1) Wertverlust des Fahrzeugs: Ein Neufahrzeug verliert in den ersten Jahren am meisten an Wert und danach flacht die Wertverlustkurve ab (das Fahrzeug verliert also weniger stark an Wert). Daher gilt grundsätzlich - je länger die gewählte Laufzeit, desto niedriger die Monatsrate. (2) Höhe der Anzahlung/Mietvorauszahlung: Die Anzahlung/Mietvorauszahlung verringert die Monatsrate. Je länger die gewählte Laufzeit, desto weniger reduziert die Anzahlung/Mietvorauszahlung die Monatsrate. Daher gilt grundsätzlich - je höher die Anzahlung desto niedriger die Monatsrate. Da der Wertverlust je nach Fahrzeug unterschiedlich, und die Höhe der Anzahlung von Relevanz ist, kann es bei unterschiedlichen Fahrzeugen vorkommen, dass sich die Monatsrate bei Erhöhung der Laufzeit  (a) erhöht, (b) verringert, (c) gleich bleibt. Monatliche Gesamtkosten: Wenn man die Anzahlung/Mietvorauszahlung auf die einzelnen Monate aufteilt (aliquotiert) und die Monatsrate addiert, zeigt sich, dass sich bei einer längeren Vertragslaufzeit die monatliche Gesamtbelastung (durch den sich reduzierenden Wertverlust) reduziert.

Eine vorzeitige Beendigung des Vertrages ist nicht vorgesehen.

Das Fahrzeug bleibt bis zu seinem wirtschaftlichen Ende in unserem Besitz. Der Besitz des Fahrzeugs bringt für Sie keinerlei finanzielle Vorteile, weil Sie dann unsere Flottenkonditionen für Finanzierung, Versicherung und Wartung verlieren würden. Gleichzeitig müssten Sie dann wieder das Wertverlustrisiko tragen und sich Sorgen über den Restwert machen.

In den ersten Jahren ist der Wertverlust eines Neuwagens besonders hoch - danach flacht die Wertverlustkurve deutlich ab. Da der Großteil der Monatsrate zur Abdeckung des Wertverlustes dient und wir Ihnen den reduzierten Wertverlust natürlich weitergeben, wird in den Folgejahren die Monatsrate deutlich niedriger.

Sie allein haben vor Ablauf der Vertragslaufzeit die Wahl, ob Sie (a) das Fahrzeug im nächsten Mietzyklus zu noch günstigeren Konditionen (der Wertverlust eines Neufahrzeugs ist ja in den ersten Jahren am höchsten) weitermieten (dann nur noch mit optionaler Mietvorauszahlung/Anzahlung wenn Sie eine niedrigere Monatsrate haben möchten), oder (b) es uns einfach wieder zurückgeben (und sich das nächste aussuchen).

Wir haben uns auf Langzeitmieten spezialisiert. Da Sie von uns im ersten Mietzyklus immer ein Neufahrzeug erhalten, wäre es - bedingt durch den hohen Wertverlust - wirtschaftlich nicht sinnvoll ein Fahrzeug für nur wenige Monate zu mieten.

Sie können für Ihr Fahrzeug eine Vertragslaufzeit zwischen 2 und 6 Jahren wählen. Deshalb ist unser Konzept auch die Alternative zum Fahrzeugkauf.

JAHRESKILOMETER / VERTRAGS-KILOMETER

Natürlich können Sie auch eine höhere (> 50.000km) Jahreskilometerleistung wählen – in diesem Fall ersuchen wir Sie um eine Kontaktaufnahme damit wir Ihnen ein individuelles Angebot erstellen können.

Überlegen Sie sich welche Strecken Sie regelmäßig mit diesem Fahrzeug zurücklegen werden und orientieren Sie sich an den Strecken, die Sie bisher regelmäßig gefahren sind. Grob kann wie folgt unterschieden werden: 10.000 Jahreskilometer - Wenigfahrer (30 km/Tag) 15.000 Jahreskilometer - Zweitauto/Stadtfahrer (40 km/Tag) 20.000 Jahreskilometer - Durchschnittsfahrer (55 km/Tag) ab 25.000 Jahreskilometer - Vielfahrer (70 km/Tag)

Neben der Zeit sind es die gefahrenen Kilometer, die den Wertverlust eines Fahrzeugs maßgeblich beeinflussen.

Ihr Vertrag enthält pro Vertragsjahr 10% kostenlose Zusatzkilometer. Somit entstehen Ihnen bei einem Vertrag mit 48-monatiger = 4-jähriger Vertragslaufzeit und 20.000 Jahreskilometern bei der Autorückgabe erst ab 88.000 gefahrenen Kilometern Zusatzkosten - und wir schenken Ihnen damit ganze 8.000 Kilometer rein-elektrischen Fahrspaß! Darüber hinausreichende Mehrkilometer werden am Ende der Vertragslaufzeit mit € 0,20 pro Kilometer verrechnet - da keine Kontrolle der Kilometerleistung während der Laufzeit erfolgt. Deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihre Kilometerleistung annähernd realistisch einschätzen. Minderkilometer werden nicht refundiert.

ANZAHLUNG

Die Anzahlung wird als Mietvorauszahlung während der Vertragslaufzeit konsumiert und Sie erhalten damit eine niedrigere Monatsrate. Deshalb erhalten Sie die Anzahlung nach Ende der Vertragslaufzeit nicht zurück.

Sie müssen sich sich nur noch um den Strom für die Ladung Ihres Elektroautos kümmern. Alle anderen Kosten (das Reifenpaket und die mobile Starkstromladestation können optional dazugewählt werden) sind mit der Mietrate bereits abgedeckt.

Die Anzahlung ist erst unmittelbar vor Übergabe/Auslieferung des Fahrzeugs zu bezahlen.

Eine höhere als die im Konfigurator auswählbare Anzahlung ist möglich - bitte nehmen Sie hier mit unserem Sales Team Kontakt auf.

Die Mietvorauszahlung dient einerseits als Sicherstellung und reduziert andererseits die Monatsrate.

VERSICHERUNG

Grundsätzlich ist es so, dass man die Versicherungsstufe / Schadensfreiklasse für mehrere Jahre ruhen lassen kann. Gleichzeitig bestätigen wir Ihnen bei Schadensfreiheit mit Ihrem INSTADRIVE Elektroauto gerne, dass Sie während der Vertragslaufzeit schadenfrei unterwegs waren.

Sie dürfen das Fahrzeug vorübergehend in allen europäischen Ländern, für die gemäß den Allgemeinen Bedingungen für die Kraftfahrzeughaftpflicht-Versicherung des Verbandes der Versicherungsunternehmen Österreichs (www.vvo.at), in der jeweils gültigen Fassung, Versicherungsschutz besteht, fahren. Dies sind Andorra, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Zypern.

Alle unsere Fahrzeuge sind vollkaskoversichert. Damit beschränkt sich das finanzielle Risiko für Sie ausschließlich auf den Selbstbehalt.

Wir versichern alle Fahrzeuge zentral über unsere Flotten-Gesamtversicherung – damit können wir auch sicherstellen, dass wir hier die allerbesten Konditionen für Ihr Fahrzeug erhalten.

Es ist nicht möglich den Selbstbehalt der Vollkaskoversicherung zu reduzieren.

Ihr Selbstbehalt ist in der Leistungsbeschreibung (erhalten Sie wenn Sie sich einen unverbindlichen Vertragsentwurf zusenden lassen) ausgewiesen.

Ihr Fahrzeug ist natürlich haftpflicht-, und vollkaskoversichert – damit beschränkt sich hier Ihr finanzielles Risiko ausschließlich auf den Selbstbehalt.

SERVICE / WERKSTATT

Je nachdem ob Ihnen Ihre Werkstatt ein Ersatzauto zur Verfügung stellen kann. Leider haben wir hierauf keinen Einfluss und bitten Sie bei der Terminkoordination mit Ihrer Werkstatt auf diesen Bedarf gesondert hinzuweisen.

Elektroautos sind durch den Wegfall von Zündkerzen, Öl, Ölfilter,… deutlich weniger wartungsintensiv als Verbrennerfahrzeuge. Dennoch ist es - um Ihre Sicherheit zu gewährleisten und um die Fahrzeuggarantie aufrecht zu erhalten – unumgänglich, dass auch Elektroautos regelmäßig gewartet werden.

Die Kosten für Verschleißteile wie beispielsweise Scheibenwischerblätter, Scheibenwaschflüssigkeit und Bremsbeläge sind wie beim Leasing vom Kunden zu bezahlen.

Das Service wird in der Markenwerkstatt in Ihrer Nähe durchgeführt und die Rechnung kommt direkt zu uns. Sie teilen uns einfach Ihre Wunschwerkstatt mit und wir kümmern uns um den Servicevertrag mit der Werkstatt.

ASSISTANCE / 24/7 HOTLINE / PANNENHILFE

Die 24/7 Hotline und die Pannenhilfe sind natürlich für die gesamte Vertragslaufzeit inkludiert.

Um Ihnen das günstigste Gesamtpaket anbieten zu können, betreiben wir keine eigene 24/7 Hotline oder Pannenhilfe. Diese Fahrzeug-Assistance wird Ihnen entweder vom Fahrzeughersteller selbst oder vom ÖAMTC erbracht. Die Information zu Ihrer Assistance erhalten Sie bei Übergabe Ihres Fahrzeugs.

VIGNETTE (nur in Österreich)

Wir kaufen für alle unsere Fahrzeug vor Jahresende immer eine digitale Vignette. Für Ihr Fahrzeug ist damit für die gesamte Vertragslaufzeit immer eine gültige ASFINAG-Autobahn-Vignette gelöst - da diese nicht mit dem Fahrzeug mitgeführt werden muss, schicken wir Ihnen diese aus Effizienzgründen nicht zu.

Ihr Vertrag inkludiert die Autobahnvignette für österreichische Autobahnen während der gesamten Vertragslaufzeit.

LADEN / LADEKOSTEN / LADESTATION

Wenn Sie hauptsächlich zu Hause laden: Entweder Sie produzieren Ihren eigenen nachhaltigen Strom (beispielsweise durch Photovoltaik) oder Sie schließen mit Ihrem Energieversorger einen Strombezugsvertrag über nachhaltig produzierten Strom ab. Wenn Sie hauptsächlich unterwegs laden: Dann benötigen Sie einen Strombezugsvertrag mit einem jener Ladenetzbetreiber, die bei Ihren Ladestationen ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energieträgern zur Verfügung stellen (da EU-Förderungen für den Aufbau von öffentlichen Ladestationen an die Bedingung geknüpft wurden/werden, dass diese mit nachhaltig produziertem Strom betrieben werden müssen, können Sie im Normalfall in allen öffentlichen Ladenetzen mit Ökostrom laden).

Wir holen uns für Ihr Elektroauto alle verfügbaren Förderungen ab und berücksichtigen diese bereits in der Mietrate. Da die Förderungen in der Regel an die Bedingung geknüpft sind, dass Ihr Fahrzeug hauptsächlich mit Strom aus erneuerbaren Energieträgern geladen wird und weil nur damit ein Elektroauto den höchsten Wirkungsgrad (>90%) erreicht, ist es erforderlich, dass Sie hier auf einen entsprechenden Strombezug achten.

Sie müssen mit einem der Ladennetzbetreiber einen Vertrag abschließen und bekommen je nach Anbieter entweder eine Ladekarte zugesandt oder werden in einer Lade-App freigeschaltet.

In Österreich werden Sie mit 2 Ladekarten – einer der im BEÖ (Bundesverband Elektromobilität Österreich) zusammengeschlossenen Energieversorger – und der Ladekarte von  Smatrics das Auslangen finden (https://insta-drive.com/anbieter-ladekarten/). Seit Mai 2019 können Sie auch mit einer Ladekarte im Ladenetz des anderen Ladenetzbetreibers/Ladeverbunds laden - derzeit aber zumeist noch zu unattraktiven Roaming-Gebühren. Gleichzeitig werden Sie auch eine Ladekarte des europaweit in Bau befindlichen IONITY-Schnellladenetzes (https://ionity.eu/de/wo-und-wie.html) benötigen, das vom IONITY-Konsortium (VW, BMW, Daimler und Ford) schon bis Ende 2020 in einer ersten Ausbaustufe mit 400 Ladeparks fertiggestellt sein wird. Mittelfristig kann glücklicherweise damit gerechnet werden, dass durch die Initiativen auf europäischer Ebene in Richtung Interoperabilität mit der Karte eines Ladenetzbetreibers auch im Netz aller anderen Ladenetzbetreiber geladen werden kann.

Es gibt europaweit bereits mehr als 100.000 öffentliche Ladestationen (gegenüber ca. 10.000 Sprit-Tankstellen) – somit gibt es schon jetzt 1 Ladestation pro 3.000 Einwohner. Durch die noch sehr geringe Elektrofahrzeugdichte werden nur wenige dieser Ladestationen intensiv genutzt. Gleichzeitig werden Ladenetze in allen Ländern intensiv ausgebaut, sodass sich die Anzahl der öffentlichen Ladestationen schon in weniger Jahren verdoppeln wird. Die Ladestationen finden Sie über das Navigationssystem Ihres Elektroautos oder aber über verschiedenste Apps wie beispielsweise (chargEV für IOS oder NEXTCHARGE für Android).

Wenn man mit einem durchschnittlichen Elektroauto 5 Jahre lang jährlich 20.000 Kilometer fährt, dann spart man um die € 7.000 an Spritkosten (15kWh/100km à € 0,15 zu 7l/100km á € 1,30). Weil die Spritkosten weiter ansteigen werden, kann zukünftig mit noch deutlich höheren Einsparungen gerechnet werden.

Dies liegt am überlegenen Wirkungsgrad eines Elektroautos (bei Ladung mit nachaltig produziertem Strom) von 85-90%, der damit ca. 3-mal so hoch wie der eines Verbrennerautos ist. Bei einem Verbrennungsmotor werden nur ca. 25-30% der eingesetzten Energie für den Antrieb genutzt und die restlichen 70% gehen als Abwärme verloren. Einen nicht zu unterschätzenden Anteil an der Energieeffizienz leistet beim Elektroauto die Energierückgewinnung (=Rekuperation) bei jedem Bremsvorgang. Bei einem Verbrennerauto geht diese Energie zu 100% verloren.

Die Stromkosten sind je nach Ladenetzbetreiber und Ladegeschwindigkeit unterschiedlich – als Grundregel gilt, dass die Kosten mit der Ladegeschwindigkeit steigen, weil die Investitionsskosten und Wartungskosten für die Ladeinfrastruktur (Leitungen, Ladestationen, Trafos) einer Schnellladestation entsprechend höher sind. Was immer noch zu wenige wissen ist, dass der Lebensmittelhandel (Aldi Süd, Lidl, Merkur,...) bei vielen seiner Standorte kostenlose Lademöglichkeiten anbietet.

Mit einer eigenen PV-Anlage kostet eine kWh Strom durchschnittlich ca. € 0,06. Somit kosten Ihnen 100 gefahrene Kilometer mit der eigenen PV-Anlage nur € 0,90.

Die Stromkosten richten sich zum einen am Verbrauch Ihres Elektroautos pro 100 Kilometer, der wiederum vom Fahrprofil, der Jahreszeit und dem Fahrspaß abhängt und zum anderen an den Kosten für Ihren Strom. Durchschnittlich benötigt ein Elektroauto 15kWh für 100 gefahrene Kilometer. Wenn Sie zu Hause € 0,15 pro kWh bezahlen, dann fahren Sie um nur € 2,25 volle 100 Kilometer weit. Mit einem Verbrennerfahrzeug kostet der Sprit für dieselbe Strecke mit ca. € 7 - € 10 ein Vielfaches.

REIFEN / REIFENPAKET

Alle Fahrzeuge werden vom Autohandel (unabhängig von der Jahreszeit) immer mit Sommerreifen ausgeliefert. Somit müssen Sie sich während der Winterreifenpflicht mit dem Winterreifen-Thema auseinandersetzen.

Sie können das Reifen-Komplett-Service auch mit Ganzjahresreifen/Allwetterreifen in Anspruch nehmen. Da hier keine Reifen gelagert werden müssen und die Reifen auch seltener gewechselt werden, ist dieses Reifen-Komplett-Service günstiger als das Reifen-Komplett-Service mit Sommer-/Winterreifen.

Um hier die Prozesse möglichst schlank und damit Ihre Kosten niedrig zu halten, können Sie das Reifen-Komplett-Service nur mit den vordefinierten Aluminiumfelgen und Reifen wählen.

Ihre Reifen werden bei einem unserer Reifenpartner in Ihrer Nähe eingelagert und gewechselt.

Das optionale Reifen-Komplett-Service inkludiert Marken-Reifenkauf, Reifenlagerung, Reifenmontage auf einem zweiten Aluminiumfelgenset mit Winter-/Sommerreifen während der gesamten Vertragslaufzeit und für die gewählten Vertragskilometer.

SONSTIGES

Nur wenige Elektrofahrzeuge verfügen über eine (optional wählbare) Anhängekupplung. Dies sind derzeit das TESLA Model 3 und Model X, Nissan e-NV200, Audi e-tron und Jaguar I-PACE. Was allen Elektroautos dabei gemein ist – das Ziehen von größeren Lasten reduziert die Reichweite deutlich. Wer selten eine Anhängekupplung benötigt, borgt sich deshalb zumeist ein Auto mit Anhängekupplung von Verwanten, Freunden, Nachbarn oder von einem der zahlreichen Kurzzeitvermieter aus. Und - Hand aufs Herz: Wie oft haben Sie in den letzten 6 Monaten Ihre Anhängerkupplung verwendet?

Aus Gründen der Automatisierung ist es leider nicht möglich, den Vertrag ohne gleichzeitige Unterzeichnung eines SEPA-Lastschriftmandats zu unterzeichnen. Nur aufgrund unserer schlanken und automatisierten Prozesse können wir Ihnen unsere attraktiven Konditionen anbieten.

Das Fahrzeug darf sowohl teil- als auch vollflächig beklebt werden – je kreativer desto besser. Es ist sehr wichtig, dass Elektroautos im Straßenbild sichtbarer werden.

Weil Ihr Elektroauto auf uns angemeldet ist, gibt es keine Möglichkeit eines Wechselkennzeichens.

Sie können gerne ein Wunschkennzeichen – sofern noch verfügbar – für Ihr Auto bekommen. Die entstehenden Kosten (Anmeldung, Ummeldung, Abmeldung) müssen allerdings von Ihnen getragen werden. Sie können das Wunschkennzeichen nach Ende der Vertragslaufzeit natürlich auch gerne übernehmen.

Alle Fahrzeuge werden auf die INSTADRIVE GmbH angemeldet. Sie erhalten für die Dauer der Vertragslaufzeit das alleinige Recht das Fahrzeug zu nutzen. Nur weil das Fahrzeug Teil unserer Flotte bleibt, kommen Sie automatisch in den Genuss unserer attraktiven Konditionen.

Da Ihr Elektroauto auf die INSTADRIVE GmbH angemeldet ist, können Sie keine zusätzliche Förderung für Ladeinfrastruktur (Wallbox) anmelden. Die Kostenvorteile in unserem Gesamtpaket wiegen diese Förderung aber bei weitem auf – zudem erhalten Sie im Normalfall  eine mobile Starkstrom(Drehstrom)-Ladestation von uns zur Verfügung gestellt und benötigen deshalb keine zusätzliche Ladestation.

Wir kümmern uns um die gesamte Förderungsabwicklung; die Förderungen sind bereits in den attraktiven Monatsraten eingerechnet.

Sie können das Fahrzeug jeder/m überlassen, bei der/m Sie sich versichert haben, dass sie/er eine gültige Fahrerlaubnis hat und nicht fahrbeeinträchtigt ist. Das Fahrzeug darf allerdings nicht gewerblich weitervermietet , bzw. nicht gewerblich als Mietauto/Taxi verwenden werden.

ALLGEMEINES ZUR ELEKTROMOBILITÄT

Die Frage ob in unseren Autos die hochkomplexen aber vollkommen ineffizienten Verbrennungsmotoren durch Elektromotoren ersetzt werden, stellt sich inzwischen nicht mehr – dieses Rennen ist lange entschieden. Je länger sich allerdings die europäischen Automobilhersteller dieser Realität verschließen bzw. je halbherziger die Konzerne die Elektrifizierung ihrer Fahrzeugflotten umsetzen, desto mehr Arbeitsplätze werden in der Automobilindustrie und den zuliefernden Industrien verloren gehen. Je stärker wir als Konsumenten Elektrofahrzeuge nachfragen, desto rascher werden die Automobilkonzerne verstehen, dass langfristige, massive Investitionen in den Aufbau von Kernkompetenzen in allen Bereichen der Elektromobilität der einzig mögliche Weg einer Zukunft der europäischen Automobilindustrie ist. Es kann nicht in unserem Interesse sein, wenn die europäischen Märkte von Elektroautos aus China und den USA überschwemmt werden und wir damit eine der europäischen Schlüsselindustrien verlieren.

Der zusätzliche Strom wird durch zusätzliche nachhaltige Energieproduktion – hauptsächlich im Bereich Windkraft und Photovoltaik erzeugt. Beispielsweise benötigen wir nur 372 zusätzliche Windräder um 1.000.000 Elektroautos mit Strom zu versorgen – das aber auch nur dann wenn keinerlei zusätzliche Photovoltaik-Anlagen in Betrieb gehen würden (https://insta-drive.com/zusaetzliche-energie/).

Wir benötigen, wenn europaweit alle 300 Millionen PKWs elektrisch unterwegs sind, um ca. 18% mehr Strom. Da sich der sukzessive Austausch der Verbrennerfahrzeuge allerdings über mehrere Jahrzehnte ziehen wird, ist es durchaus realistisch, dass wir in diesem Zeitraum mehr als 18% an zusätzlich nachhaltig erzeugtem Strom zur Verfügung haben werden.

Elektroautos sind noch nicht für alle geeignet – obwohl Elektroautos bereits für 95% aller Autofahrer und 99% aller Fahrten geeignet sind, gibt es noch Mobilitätsbedarfe die mit den derzeitigen Reichweiten und Lademöglichkeiten noch nicht akzeptabel abgedeckt werden können. So ist es derzeit für all jene, die regelmäßig große Strecken (>1.000km/Tag) auf der Autobahn zurücklegen müssen, noch schwierig ohne Umstellung ihren Mobilitätsbedarf adäquat zu decken.

Wasserstoff-Fahrzeuge erscheinen auf den ersten Blick als sinnvoll, weil diese Elektroautos - wie auch batteriebetriebene Elektroautos - keinerlei lokale Emissionen verursachen. Allerdings weisen wasserstoffbetriebene Fahrzeuge massive Nachteile auf, die es uns unmöglich machen, Wasserstoff-Fahrzeuge guten Gewissens anzubieten: (1) Der Wirkungsgrad ist bei mit Wasserstoff betriebenen Elektroautos durch den energieintensiven Prozess der Elektrolyse mit 15-20% noch deutlich niedriger als jener von Verbrennerfahrzeugen; (2) 90% des Wasserstoffs werden in der Elektrolyse durch Verwendung von fossilen Energieträgern umgewandelt. Damit bleibt die unnotwendige Abhängigkeit von erdöl- bzw. erdgasfördernden Ländern erhalten; (3) wasserstoffbetriebene Fahrzeuge bergen durch die Spezifika des verflüssigten Wasserstoffs (700 bar, -250°C) ein hohes Risiko – besonders auch deshalb, weil das Wasserstoff-Luftgemisch schon bei niedrigen Temperaturen entflammbar ist. Deshalb bestehen die Wasserstoff-Hochdrucktanks meist aus mehreren Lagen von Kunststoff, verstärkt durch Kohlefasern. (https://insta-drive.com/sinnhaftigkeit-verschiedener-antriebsarten/)

Plug-In-Hybrid-Fahrzeuge erscheinen auf den ersten Blick als ein sinnvoller Zwischenschritt hin zu rein elektrisch angetriebenen Fahrzeugen. Tatsächlich aber verfügen Plug-In-Hybrid-Fahrzeuge nur über eine geringfügig bessere Ökobilanz als reine Verbrennerautos. Dies liegt einerseits daran, dass diese Fahrzeuge bereits in der Produktion (es müssen mehrere Antriebe und deren Steuerungskomponenten produziert und verbaut werden) deutlich ressourcenintensiver als herkömmliche Verbrennerautos sind. Anderseits sind Plug-In-Hybrid-Fahrzeuge zudem durch die Kombination von Verbrennungsmotor, Elektromotor und Batterien deutlich schwerer als notwendig – was wiederum mehr Energieverbrauch im Fahrbetrieb nach sich zieht. Die Verwendung von zwei Antriebssystemen macht ein Plug-In-Hybrid-Auto zudem deutlich wartungs- und ausfallsanfälliger. Dass ein Plug-In-Hybrid-Fahrzeug in der Realität auch nur selten (wie in den Prüfzyklen unterstellt wird) alle 15-30 km neu elektrisch geladen wird, ist auch der Grund dafür, dass die beworbenen niedrigen CO2-Werte nur schöne Theorie bleiben können. (https://insta-drive.com/sinnhaftigkeit-verschiedener-antriebsarten/)

Es gibt keine Alternativen zu Elektroautos um die Klimaziele zu erreichen. Aber auch mit Elektroautos können die Ziele nur erreicht werden, wenn wir unseren Strom zukünftig ausschließlich aus erneuerbaren Quellen herstellen.

Elektromobilität zeichnet sich durch eine Vielzahl an Vorteilen aus:

  • Energieeffizienz
  • Möglichkeit die eigene Mobilität mit selbst produziertem Strom zu bestreiten
  • Unabhängigkeit von erdölexportierenden Ländern
  • Geringere Betriebskosten
  • Geringere Wartungskosten
  • Einzigartiges Fahrgefühl
  • Steuererleichterungen für Betriebe
  • Ankaufsförderungen
(https://insta-drive.com/faq/vorteile-von-elektrofahrzeugen/)