Assistenzsysteme und Autopilot vom Tesla Model 3

Assistenzsysteme & Autopilot Tesla Model 3

Aktivierung & Einstellungen

sichere Nutzung

weitere Sicherheitsfunktionen

Was für ein E-Auto suchst du?

Gebrauchtwagen

Jungwagen

Neuwagen

Zu den Aktionen

Fahrassistenzsysteme und Autopilot beim Tesla Model 3

Erfahre, wie du den Tesla Autopilot und die Assistenzsysteme im Model 3 aktivierst und verwendest. Bleibe aufmerksam, entdecke die wichtigsten Sicherheitsfunktionen, nutze die Einparkhilfe sowie die Spurhalte- und Abstandsregelung für ein sicheres Fahrerlebnis.

Tesla Model 3: Aktivieren und Verwenden des Autopiloten



Aktivieren des Autopiloten im Tesla Model 3

Grundvoraussetzungen:

  • circle

    Stelle sicher, dass Dein Tesla Model 3 über die neueste Softwareversion verfügt und dass die Autopilot-Funktion in Deinem Fahrzeug aktiviert ist.



Aktivierung des Autopiloten:

  • circle

    Einstellungen: Gehe auf dem Display des Tesla Model 3 zu „Fahrzeug“ > „Autopilot“.

  • circle

    Autopilot aktivieren: Aktiviere die Option „Autopilot einrichten“ und folge den Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Funktion zu aktivieren.



Konditionen und Straßenmarkierungen:

  • circle

    Der Autopilot kann nur aktiviert werden, wenn das Tesla Model 3 auf einer klar markierten Straße fährt und alle Systeme ordnungsgemäß funktionieren.



Verwenden des Autopiloten im Tesla Model 3

Autopilot starten:

  • circle

    Doppeltippen: Drücke den rechten Schalthebel zweimal schnell nach unten, um den Autopiloten zu aktivieren. Du hörst einen Signalton, und auf dem Display erscheint ein blaues Lenkradsymbol, das anzeigt, dass der Autopilot aktiviert ist.



Spurhalteassistent:

  • circle

    Der Autopilot übernimmt die Steuerung des Fahrzeugs, einschließlich der Geschwindigkeitsanpassung und des Spurhaltens. Dein Tesla Model 3 bleibt in der aktuellen Fahrspur und passt die Geschwindigkeit entsprechend den Verkehrsvoraussetzungen an.



Automatischer Spurwechsel:

  • circle

    Um einen Spurwechsel durchzuführen, aktiviere den Blinker in die gewünschte Richtung. Der Autopilot überprüft die Umgebung und wechselt die Spur, wenn es sicher ist.



Deaktivierung des Autopiloten:

  • circle

    Manuell: Du kannst den Autopiloten jederzeit deaktivieren, indem Du leicht das Lenkrad drehst oder den rechten Schalthebel nach oben drückst.

  • circle

    Automatisch: Der Autopilot wird automatisch deaktiviert, wenn Du das Bremspedal betätigst.



Zusätzliche Funktionen und Hinweise

Verkehrsadaptive Geschwindigkeitsregelung:

  • circle

    Der Autopilot passt die Geschwindigkeit des Tesla Model 3 automatisch an den Verkehrsfluss an. Du kannst den gewünschten Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug über das Display einstellen.



Notbremsassistent:

  • circle

    Der Autopilot ist mit einem Notbremsassistenten ausgestattet, der das Fahrzeug bei Gefahr einer Kollision automatisch abbremst.



Regelmäßige Überwachung:

  • circle

    Der Autopilot erfordert eine regelmäßige Überwachung durch den Fahrer. Du musst Deine Hände am Lenkrad behalten und bereit sein, die Kontrolle jederzeit zu übernehmen.



Einschränkungen:

  • circle

    Der Autopilot ist für den Einsatz auf Autobahnen und gut markierten Straßen konzipiert. In komplexen Verkehrssituationen oder bei schlechten Wetterbedingungen sollte der Fahrer die volle Kontrolle übernehmen.



Fazit

Der Autopilot des Tesla Model 3 bietet eine komfortable und fortschrittliche Möglichkeit, das Fahren zu automatisieren. Durch die richtige Aktivierung und Verwendung der Funktion kannst Du die Sicherheit und Effizienz Deiner Fahrten maximieren. Beachte jedoch stets die Notwendigkeit der Überwachung und sei bereit, jederzeit die Kontrolle zu übernehmen.

Beim neuen Tesla Model 3 Highland unterscheidet sich die Aktivierung des Autopiloten dahingehend, da es keine Lenkstockhebel mehr gibt und der Autopilot direkt auf dem Lenkrad aktiviert wird.

Notwendigkeit der Aufmerksamkeit während der Autopilot-Nutzung

Überwachung durch den Fahrer:

  • circle

    Der Autopilot des Tesla Model 3 ist als Fahrerassistenzsystem konzipiert, nicht als vollständig autonomes Fahrsystem. Du musst Deine Hände am Lenkrad behalten und bereit sein, jederzeit die Kontrolle über das Fahrzeug zu übernehmen.



Regelmäßige Eingriffe:

  • circle

    Während der Autopilot aktiviert ist, fordert das System Dich regelmäßig auf, das Lenkrad leicht zu drehen, um sicherzustellen, dass Du aufmerksam bist. Wenn Du nicht reagierst, wird der Autopilot deaktiviert und das Fahrzeug verlangsamt sich bis zum Stillstand.



Umgang mit komplexen Verkehrssituationen:

  • circle

    In komplexen oder unvorhersehbaren Verkehrssituationen wie Baustellen, starkem Verkehr oder schlechten Wetterbedingungen solltest Du die Kontrolle über das Fahrzeug übernehmen. Der Autopilot kann diese Situationen möglicherweise nicht zuverlässig handhaben.



Verantwortung des Fahrers:

  • circle

    Trotz der fortschrittlichen Technologie des Autopiloten bleibt die Verantwortung für das sichere Fahren beim Fahrer. Du musst jederzeit aufmerksam bleiben und die Verkehrsregeln einhalten.



Schlussfolgerung

Während der Nutzung des Autopiloten im Tesla Model 3 ist es unerlässlich, dass Du dauerhaft aufmerksam bleibst und bereit bist, die Kontrolle über das Fahrzeug zu übernehmen. Der Autopilot bietet Unterstützung, aber er ersetzt nicht die aktive Beteiligung und Überwachung durch den Fahrer. Vertraue niemals einem “Autopiloten” blind, sondern sei aufmerksam und versuche aktiv festzustellen, bei welchen Bedingungen der “Autopilot” überfordert ist. Das ist für deine Sicherheit und aller anderen Verkehrsteilnehmer von hoher Bedeutung. Im Laufe der Zeit wirst du genau wissen, wann dein Tesla Model 3 "zicken" macht.

Tesla Model 3: Wichtige Sicherheitsfunktionen und ihre Nutzung

Das Tesla Model 3 ist mit einer Vielzahl von fortschrittlichen Sicherheitsfunktionen ausgestattet, die dazu beitragen, die Sicherheit von Fahrer und Insassen zu gewährleisten. Hier sind die wichtigsten Sicherheitsfunktionen und wie Du sie nutzen kannst:

1. Autopilot und Verkehrsadaptive Geschwindigkeitsregelung

Funktion: Der Autopilot kombiniert mehrere Sicherheitsfunktionen wie den Spurhalteassistenten und die adaptive Geschwindigkeitsregelung, um das Fahren sicherer und komfortabler zu machen.

Nutzung: Aktiviere den Autopilot, indem Du den rechten Schalthebel zweimal schnell nach unten drückst. Stelle sicher, dass Du die Hände am Lenkrad behältst und jederzeit bereit bist, die Kontrolle zu übernehmen.

2. Automatische Notbremsung

Funktion: Die automatische Notbremsung erkennt mögliche Kollisionen und bremst das Fahrzeug automatisch ab, um eine Kollision zu vermeiden oder die Auswirkungen zu verringern.

Nutzung: Diese Funktion ist standardmäßig aktiviert. Überprüfe im Menü „Fahrzeug > Sicherheit“, ob die automatische Notbremsung eingeschaltet ist.

3. Kollisionswarnung

Funktion: Das System warnt Dich visuell und akustisch vor möglichen Frontalkollisionen.

Nutzung: Stelle sicher, dass die Kollisionswarnung im Menü „Fahrzeug > Sicherheit“ aktiviert ist. Halte den Bereich vor den Sensoren und Kameras sauber, damit das System einwandfrei funktioniert.

4. Spurhalteassistent und Notfall-Spurhalteassistent

Funktion: Der Spurhalteassistent warnt Dich, wenn Du unbeabsichtigt die Fahrspur verlässt. Der Notfall-Spurhalteassistent greift ein, um das Fahrzeug in der Spur zu halten.

Nutzung: Aktiviere diese Funktionen im Menü „Fahrzeug > Autopilot“. Achte darauf, dass die Kameras und Sensoren sauber und funktionsfähig sind.

5. Toter-Winkel-Warnung

Funktion: Die Toter-Winkel-Warnung überwacht den Bereich neben und hinter Deinem Fahrzeug und warnt Dich vor Fahrzeugen im toten Winkel.

Nutzung: Diese Funktion ist standardmäßig aktiviert. Überprüfe im Menü „Fahrzeug > Autopilot“, ob die Toter-Winkel-Warnung eingeschaltet ist.

6. Einparkhilfe und Automatisches Einparken

Funktion: Die Einparkhilfe bietet visuelle und akustische Warnungen beim Rückwärtsfahren. Das automatische Einparken manövriert Dein Fahrzeug in Parklücken.

Nutzung: Aktiviere die Einparkhilfe, indem Du in den Rückwärtsgang schaltest. Das automatische Einparken kann über das Menü „Fahrzeug > Autopilot“ aktiviert werden. Befolge die Anweisungen auf dem Display, um die Funktion zu nutzen.

7. Verkehrszeichenerkennung

Funktion: Die Verkehrszeichenerkennung liest Geschwindigkeitsbegrenzungen und andere Verkehrszeichen und zeigt sie auf dem Display an.

Nutzung: Diese Funktion ist standardmäßig aktiviert. Stelle sicher, dass die Kameras sauber sind, damit die Verkehrszeichenerkennung einwandfrei funktioniert.

8. Sentry Mode

Funktion: Der Sentry Mode überwacht die Umgebung Deines geparkten Tesla Model 3 und zeichnet verdächtige Aktivitäten auf.

Nutzung: Aktiviere den Sentry Mode über das Menü „Fahrzeug > Sicherheit“ oder über die Tesla Mobile App. Stelle sicher, dass genügend Speicherplatz auf dem USB-Laufwerk vorhanden ist, um die Aufnahmen zu speichern.

Fazit

Die Sicherheitsfunktionen des Tesla Model 3 bieten umfassenden Schutz und Unterstützung während der Fahrt. Indem Du diese Funktionen aktiv nutzt und regelmäßig überprüfst, kannst Du die Sicherheit und den Komfort Deines Fahrzeugs maximieren. Achte darauf, die Systeme sauber und funktionsfähig zu halten, um ihre Effektivität zu gewährleisten.

Die wichtigsten Sicherheitsfunktionen in deinem Tesla Model 3 umfassen den Autopiloten, den automatischen Notbremsassistenten, die Spurhalteassistenz und die Kollisionswarnung. Um diese zu nutzen, stelle sicher, dass sie im Menü des Touchscreens unter "Fahrzeug" aktiviert sind. Der Autopilot wird durch zweimaliges schnelles Drücken des Hebels am Lenkrad aktiviert, während die anderen Funktionen automatisch arbeiten, sobald sie eingeschaltet sind. Zusätzlich sorgt der Überwachungsmodus für zusätzliche Sicherheit, indem er das Fahrzeugumfeld kontinuierlich auf potenzielle Gefahren überwacht und den Fahrer bei Bedarf warnt. Die regelmäßigen Software-Updates von Tesla stellen sicher, dass diese Sicherheitsfunktionen stets auf dem neuesten Stand bleiben.

Tesla Model 3: So funktioniert die Einparkhilfe



Einparkhilfe im Tesla Model 3

Das Tesla Model 3 verfügt über fortschrittliche Einparkhilfesysteme, die das Einparken erleichtern. Diese Systeme nutzen sowohl Kameras als auch Ultraschallsensoren (je nach Ausstattung, einige Modellvarianten nutzen nur fortschrittliche Kameratechnologie) zur Erkennung von Hindernissen und zur Unterstützung des Fahrers beim Einparken.

Einparkhilfe mit Kamera und Ultraschall

Aktivierung der Einparkhilfe:

  • circle

    Die Einparkhilfe wird automatisch aktiviert, wenn das Tesla Model 3 in den Rückwärtsgang geschaltet wird.

  • circle

    Die Rückfahrkamera zeigt ein Live-Bild des Bereichs hinter dem Fahrzeug auf dem Display an.



Ultraschallsensoren:

  • circle

    Ultraschallsensoren sind in die vorderen und hinteren Stoßfänger integriert.

  • circle

    Diese Sensoren erkennen Objekte in der Nähe des Fahrzeugs und warnen den Fahrer visuell und akustisch.

  • circle

    Auf dem Display wird eine grafische Darstellung der Umgebung angezeigt, wobei Hindernisse farblich markiert sind, um deren Nähe anzuzeigen.



Visuelle und akustische Warnungen:

  1. circle

    Das System gibt akustische Warnsignale aus, die in der Frequenz zunehmen, je näher das Fahrzeug einem Hindernis kommt.

  2. circle

    Die visuelle Anzeige auf dem Bildschirm zeigt den Abstand zu Hindernissen und hilft dem Fahrer, präzise zu manövrieren.



Einparkhilfe nur mit Kamera

Aktivierung der Rückfahrkamera:

  • circle

    Schalte das Tesla Model 3 in den Rückwärtsgang, um die Rückfahrkamera zu aktivieren.

  • circle

    Das Live-Bild der Kamera wird auf dem Display angezeigt und hilft, den Bereich hinter dem Fahrzeug zu überwachen.



Lenkradführungslinien:

  • circle

    Die Rückfahrkamera bietet dynamische Führungslinien, die die Richtung anzeigen, in die das Fahrzeug steuert.

  • circle

    Diese Linien passen sich entsprechend der Lenkradbewegungen an und helfen dem Fahrer, den optimalen Winkel für das Einparken zu finden.



Nutzung der Einparkhilfe

Rückwärts einparken:

  • circle

    Schalte das Fahrzeug in den Rückwärtsgang.

  • circle

    Überprüfe die Anzeige der Rückfahrkamera und achte auf die Führungslinien und Hindernisanzeigen.

  • circle

    Nutze die akustischen Warnungen und die visuelle Darstellung der Ultraschallsensoren, um den Abstand zu Hindernissen zu überwachen.



Vorwärts einparken:

  • circle

    Fahre langsam in die Parklücke und nutze die Ultraschallsensoren, um Hindernisse vor dem Fahrzeug zu erkennen.

  • circle

    Achte auf die akustischen Signale und die visuelle Darstellung auf dem Display, um sicherzustellen, dass Du genügend Platz hast.



Wichtige Hinweise zur Einparkhilfe

  • circle

    Regelmäßige Überprüfung: Stelle sicher, dass die Kameras und Sensoren sauber und frei von Hindernissen sind, um eine optimale Leistung zu gewährleisten.

  • circle

    Manuelles Eingreifen: Die Einparkhilfe dient zur Unterstützung, ersetzt jedoch nicht die Aufmerksamkeit des Fahrers. Sei stets bereit, manuell einzugreifen, falls nötig.

  • circle

    Aktualisierungen: Achte auf Software-Updates von Tesla, die die Leistung und Funktionen der Einparkhilfe verbessern können.



Fazit

Die Einparkhilfe im Tesla Model 3 kombiniert moderne Kamera- und Sensortechnologie, um das Einparken sicherer und einfacher zu gestalten. Unabhängig davon, ob Dein Fahrzeug mit einer Kamera- und Ultraschallkombination oder nur mit einer Kamera ausgestattet ist, bietet die Einparkhilfe wertvolle Unterstützung, um Hindernisse zu erkennen und sicher zu manövrieren.

Die Einparkhilfe in deinem Tesla Model 3 nutzt Ultraschallsensoren, um Hindernisse in der Nähe des Fahrzeugs zu erkennen. Um sie zu aktivieren, wähle den Rückwärtsgang oder tippe auf das "P"-Symbol auf dem Touchscreen. Dein Tesla zeigt dann visuelle und akustische Warnungen an, um dich beim sicheren Einparken zu unterstützen. Für den automatischen Einparkvorgang, auch bekannt als "Autopark", fahre langsam an einer geeigneten Parklücke vorbei. Wenn der Tesla eine passende Lücke erkennt, erscheint eine Meldung auf dem Touchscreen. Tippe auf "Start" und halte die Bremse gedrückt. Der Tesla übernimmt das Lenken, Beschleunigen und Bremsen, um das Fahrzeug automatisch in die Parklücke zu manövrieren. Beobachte den Prozess, um sicherzustellen, dass alles reibungslos verläuft. So wird das Einparken zum Kinderspiel.

Tesla Model 3: Nutzung der Spurhalte- und Abstandsregelung



Spurhalteassistent (Autosteer)

Aktivierung des Spurhalteassistenten:

  • circle

    Um den Spurhalteassistenten im Tesla Model 3 zu aktivieren, drücke den rechten Schalthebel zweimal nach unten. Ein blaues Lenkradsymbol erscheint auf dem Display, was darauf hinweist, dass der Autosteer aktiviert ist.

  • circle

    Der Autosteer hält das Fahrzeug in der Mitte der Fahrspur und passt die Lenkung an, um das Fahrzeug in der Spur zu halten.



Einstellungen:

  • circle

    Gehe zu „Fahrzeug“ > „Autopilot“ auf dem Display, um die Einstellungen des Spurhalteassistenten anzupassen. Hier kannst Du verschiedene Optionen wie die Empfindlichkeit und die Bedingungen für die Aktivierung einstellen.



Überwachung:

  • circle

    Während der Spurhalteassistent aktiv ist, musst Du Deine Hände am Lenkrad behalten und aufmerksam bleiben. Das System fordert Dich regelmäßig auf, das Lenkrad leicht zu bewegen, um sicherzustellen, dass Du aufmerksam bist.

  • circle

    Wenn Du nicht reagierst, wird der Autosteer deaktiviert und das Fahrzeug verlangsamt sich bis zum Stillstand.



Abstandsregeltempomat (Traffic-Aware Cruise Control)

Aktivierung des Abstandsregeltempomaten:

  • circle

    Drücke den rechten Schalthebel einmal nach unten, um den Abstandsregeltempomaten zu aktivieren. Die aktuelle Geschwindigkeit wird auf dem Display angezeigt.

  • circle

    Das System passt die Geschwindigkeit des Fahrzeugs an den Verkehrsfluss an und hält einen sicheren Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug.



Einstellungen:

  • circle

    Gehe zu „Fahrzeug“ > „Autopilot“ auf dem Display, um die Einstellungen des Abstandsregeltempomaten anzupassen. Hier kannst Du den gewünschten Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einstellen.

  • circle

    Die Abstandseinstellungen reichen von sehr nah bis sehr weit, je nach Deinen persönlichen Vorlieben und Sicherheitsbedürfnissen.



Deaktivierung:

  • circle

    Du kannst den Abstandsregeltempomaten jederzeit deaktivieren, indem Du leicht das Bremspedal betätigst oder den rechten Schalthebel nach oben drückst.



Phantombremsungen

Was sind Phantombremsungen?

  • circle

    Phantombremsungen sind unerwartete und plötzliche Bremsmanöver, die ohne ersichtlichen Grund vom Abstandsregeltempomaten oder Autosteer-System ausgelöst werden.

  • circle

    Dies kann durch Fehlinterpretationen der Sensordaten oder falsche Erkennung von Hindernissen geschehen.



Umgang mit Phantombremsungen:

  • circle

    Bleibe aufmerksam und halte Deine Hände immer am Lenkrad, um die Kontrolle über das Fahrzeug sofort übernehmen zu können.

  • circle

    Wenn eine Phantombremsung auftritt, drücke leicht das Gaspedal, um die Kontrolle zurückzugewinnen und die Geschwindigkeit wieder zu erhöhen.

  • circle

    Berichte Phantombremsungen an Tesla, um zur Verbesserung der Systeme beizutragen.



Fazit

Die Spurhalte- und Abstandsregelung im Tesla Model 3 bieten zusätzliche Sicherheit und Komfort beim Fahren. Es ist jedoch wichtig, dass Du aufmerksam bleibst und jederzeit bereit bist, die Kontrolle über das Fahrzeug zu übernehmen, insbesondere bei unvorhergesehenen Ereignissen wie Phantombremsungen. Indem Du die Systeme korrekt einstellst und nutzt, kannst Du die Vorteile der fortschrittlichen Fahrassistenzsysteme Deines Tesla Model 3 optimal ausschöpfen.

Um die Spurhalte- und Abstandsregelung in deinem Tesla Model 3 zu nutzen, aktiviere den Autopiloten durch zweimaliges schnelles Drücken des Hebels am Lenkrad. Die Spurhalteassistenz sorgt dafür, dass dein Fahrzeug in der Spur bleibt, während die Abstandsregelung automatisch den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug anpasst. Beide Funktionen arbeiten zusammen, um eine sichere und komfortable Fahrt zu gewährleisten. Stelle sicher, dass diese Funktionen im Menü des Touchscreens unter "Fahrzeug" aktiviert sind. 

Weitere Kapitel

Tesla Model 3 Einschulung

Tipp: Tesla Leasing auch als Gebrauchtwagen & Neuwagen

Mit voller Garantie und alles inklusive. Das ist EASING.

Tesla Leasing
Sorgenfrei

Tesla Model 3 Gebrauchtwagen Deutschland Leasing

Tesla Gebrauchtwagen Leasing

Tesla leasing electrique

Tesla Neuwagen Leasing

Tesla Model 3 - Sonderangebote und Aktionen

Sonderangebote & Aktionen

Volle Garantie und alles inklusive! Das gibt es nur bei INSTADRIVE.

Tesla Neuwagen Leasing

Alles inklusive. Kein Restwertrisiko. Volle Garantie.

ON OUR MISSION FOR NO EMISSION!

#OnOurMissionForNoEmission
0800 40 40 64(10:00 -17:00)
sales@insta-drive.com
YoutubeLinkedInInstagramTikTokFacebook

Jetzt für den Newsletter anmelden:

Copyright © 2024 INSTADRIVE GmbH oder Tochtergesellschaften – Alle Rechte vorbehalten Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Die Verwendung Ihrer Daten für eigene werbliche Zwecke für ähnliche Waren und Dienstleistungen ist nicht ausgeschlossen. Sie können dieser Verwendung jederzeit widerrufen, ohne dass für den Widerspruch andere als Übermittlungsgebühren nach den Basistarifen entstehen.