Renault

Renault Elektroautos bei INSTADRIVE

Renault Megane E-Tech Electric EV60 220hp

Renault Mégane E-Tech Electric EV60


Batteriekapazität 60 kWh
Reichweite 450 km
Max. Leistung 160 kW
Renault ZOE E-Tech Electric R135

Renault ZOE E-Tech


Batteriekapazität 52 kWh
Reichweite 385 km
Max. Leistung 100 kW

Zukünftige Elektroautos von Renault

2022

Renault Elektro SUV

Renault Zoe RS


2023

Renault Kadjar Elektro

Geschichte der Elektroautoentwicklung bei Renault

Renault - die französische Automarke mit der markanten Raute - kann auf über 120 Jahre Firmengeschichte zurückblicken. Ob die Brüder Louis, Marcel und Fernand Renault wohl geahnt haben, welche Erfolgsgeschichte ihr 1899 gegründetes Unternehmen einmal schreiben würde?

Technische Innovationen, Mut zu neuen Ideen und ein gutes Gespür für Zeitgeist

Vom ersten Automobil mit einem kettenlosen Direktantrieb über Fahrzeuge mit Kultstatus bis hin zu einigen der erfolgreichsten Elektroautos auf dem europäischen Markt - Renault war mehr als einmal Wegbereiter für neue Technologien und völlig neue Fahrzeugtypen.

Schon 1906 war Renault als Gewinner des ersten Grand Prix der Motorsport-Geschichte in aller Munde. Für eine internationale Aufstellung des Unternehmens sorgte Renault mit der Gründung der Renault Fréres Automobil AG im Jahr 1907 in Berlin.

Luxusautomobile waren der Trend in den 1920er- und 1930-er Jahren. Der Reihensechszylinder Typ 40 CV und das Reihenachtzylindermodell Reinastella fanden zahlreiche Liebhaber, ebenso wie der wassergekühlte Achtzylinder Suprastella. Auch in der Nachkriegszeit hatte Renault das richtige Gespür für die Bedürfnisse der Menschen. Erschwinglich musste ein Auto sein, mit dem 4CV kreierten die Ingenieure das perfekte Fahrzeug.
Als Vorreiter in der Automobilbranche hält Renault über 8000 Patente. Zu den wichtigsten gehören Patente wie der Turbolader, die Trommelbremse, einschraubbare Zündkerzen und die Kardanwelle.

Kennen Sie den „Frosch“, das „Tröpfchen“ oder die „vier Kisten“?

Nein? Das sind liebevolle Kosenamen für den R4, der absoluten Kultstatus erreichte. Mit über 8 Millionen verkauften Modellen in 31 Jahren Produktionszeit der Klassiker von Renault schlechthin. Während der gesamten Produktionszeit wurde er nahezu unverändert gebaut. Ein weiterer Bestseller war der Dauphine, der seine Premiere 1956 hatte. Das kompakte Modell prägte das Straßenbild für ein ganzes Jahrzehnt.

Auch in den 60-er und 70-er Jahren konnte Renault erneut mit innovativen Modellen punkten. Der Renault 16 kam 1965 mit umlegbarer Rücksitzbank und einem modernen Schrägheck-Design. Unvergessen ist auch der Renault 5. Sein Erfolg hielt vom Debüt 1972 bis in die 90-er Jahre, sogar in den USA.

1984 gelingt Renault mit dem „Escape“ erneut ein Coup. Quasi der erste Van, eine bisher nie dagewesene, komfortable Großraumlimousine. Die 1993 und 1996 vorgestellten Modelle Twingo und Scenic verkörpern das sogenannte One-Box-Design.

Renault Elektroautos und Hybridtechnologie

Emissionsarme Fahrzeuge, Klima- und Umweltschutz und Begriffe wie Nachhaltigkeit rücken in den 2000-er Jahren für die Automobilbranche mehr und mehr in den Vordergrund. Renault gelingt der Spagat die Wünsche der Kunden zu erfüllen und dabei gesetzliche Vorgaben einzuhalten.
Ende 2011 startet der Verkauf des ersten rein elektrisch angetriebenen Fahrzeugs Kangoo Z. E.
Das Z. E. steht für „Zero Emission“. Durch die im Fahrzeugboden verbaute Batterie gab es keine Einbußen bei der Ladefläche, die einen Kleintransporter ja schließlich ausmacht.
Der Renault Zoe, bis heute eines der meistverkauften Elektroautos, geht 2012 in Serie. Weitere Modelle folgen.
Die Neuauflage des Renault 5 als Elektroauto könnte dem kultigen Klassiker eine zweite Erfolgswelle bescheren, wenn es 2024 serienmäßig an den Start geht. Neben reinen Elektroautos fertigt Renault Voll- und Plug-in-Hybride und entwickelt unter anderem das E-TECH-System - ein innovatives Multi-Mode-Getriebe mit Rennsport-Eigenschaften. Diese Technologie sorgt für extrem schnelle und absolut ruckfreie Schaltvorgänge.

Renaulution - Elektromobilität mit Renault Elektroautos

Laut dem 2021 vorgestellten Strategieplan „Renaulution“ will Renault die Energiewende vorantreiben. Dafür ist eine umfassende Produktoffensive geplant. Für Benziner und Diesel soll es künftig je nur noch eine Antriebsvariante geben, im Bereich Elektroantrieb zwei. Ehrgeiziges Ziel ist bis zum Jahr 2025 den „grünsten Antriebsmix“ aller europäischen Hersteller anzubieten und eine führende Rolle bei der Elektrifizierung zu übernehmen.

Standen viele Verbraucher in der Anfangsphase Elektroautos noch skeptisch gegenüber, geht der Trend heute deutlich in Richtung Elektromobilität. Das Angebot an Elektrofahrzeugen wächst und umfasst neben Kleinwagen auch die Kompaktklasse bis hin zu Sportwagen und SUV. Immer ausgereiftere Technik und steigende Reichweiten kombinieren Fahrspaß und Umweltbewusstsein. Wesentlich dazu beigetragen hat das „Combined Charging System“ (CCS), welches Renault zum Beispiel seit 2019 im Zoe verbaut. Mit Gleichstrom lässt sich innerhalb von ca. 30 Minuten 80 Prozent der Kapazität der Batterie wiederherstellen. Standardmäßig erfolgt die Ladung üblicherweise mit Wechselstrom und dauert mehrere Stunden.

Erschwingliche Preise und optimierte Technik machen Renault Elektroautos effizient und attraktiv. Freuen wir uns auf die für die kommenden vier Jahre neu angekündigten Modelle aus der französischen Ideenschmiede: Vierzehn sollen es sein - davon sieben rein elektrisch.